Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: Isildur1 zurück an den High Stakes Tischen
10.03.2010

Full Tilt Poker: Isildur1 zurück an den High Stakes Tischen

Full Tilt Poker: Isildur1 zurück an den High Stakes Tischen

Isildur1 ist nach einer zaghaften Annährung offenbar endgültig wieder zurück an den High Stakes Tischen von Full Tilt Poker. Nachdem der unbekannte Schwede zum Ende des Vorjahres epische Verluste hinnehmen musste, folgte in den vergangenen Wochen das Comeback an Tischen mit kleineren Einsätzen. Doch in den letzten Tagen ließ es Isildur1 wieder ordentlich krachen. Zunächst sicherte er sich am Wochenende einen Gewinn von etwas über einer halben Million US-Dollar.

Und nun setzte er den Siegeszug fort und machte bei seiner letzten Session erneut einen ordentlichen Profit. Dieses Mal konnte er sich insgesamt $572.746 erspielen. Somit steht Isildur1 im Jahr 2010 augenblicklich bei einem Gesamtgewinn von über einer Million US-Dollar. Dabei mussten einige große Namen daran glauben.

Zunächst kam es zum skandinavischen Duell gegen den Finnen Ilari „Ziigmund“ Sahamies. Dabei musste „Ziigmund“ ordentlich Federn lassen. Zunächst trafen sich die beiden Protagonisten zu 451 Händen im $300/$600 Pot Limit Omaha, in denen der Finne $487k verlor. Anschließend setzten sie das Duell im $500/$1.000 PLO fort. Nach 259 Händen hatte der Finne weitere $291k an den unbekannten Schweden verloren. Den größten Pot der Session sicherte sich Isildur1 mit Qc Qs Jc As bei einem Board aus Tc Qd 9d 8s Kd . Dem hatte „Ziigmund“ nur Kc 9h Ac Ah entgegenzusetzen. Weniger erfolgreich lief es dann für Isildur1 im No Limit Texas Hold’Em gegen Justin Bonomo. In 791 Händen knöpfte „ZeeJustin“ Isildur1 $187k ab.

Anschließend spielte Isildur1 gegen Cole South und Brian Hastings. Hierbei werden natürlich Erinnerungen wach an die 4,2 Millionen US-Dollar, die Hastings gegen Ende des Jahres 2009 in einer Session auf Full Tilt Poker gegen Isildur1 gewonnen hatte. Dieses Mal waren es „nur“ rund $550k, die Hastings gegen den unbekannten Schweden gewinnen konnte im $300/$600 PLO und im $500/$1.000 Pot Limit Omaha. South auf der anderen Seite verlor $334k. Nach einigen weiteren kleineren Duellen gab es für South die Chance zur Revanche im $100/200 PLO und im $200/400 Pot Limit Omaha, doch hier konnte der unbekannte Schwede Isildur1 weitere $145k Profit machen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.