Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: Kundenmitarbeiter gesucht – Neue Lizenz beantragt
04.04.2012

Full Tilt Poker: Kundenmitarbeiter gesucht – Neue Lizenz beantragt

Full Tilt Poker: Kundenmitarbeiter gesucht – Neue Lizenz beantragt

Scheinbar wird es nun doch ernst mit der Rückkehr von Full Tilt Poker. Denn gleich mehrere Indizien lassen darauf hoffen, dass die endgültige Übernahme sowie der Neustart kurz bevor stehen. Diese Hoffnung ergibt sich zunächst durch Stellenanzeigen von Pocket Kings Ltd. In Irland – dem einstigen Verwaltungssitz des ehemals zweitgrößten Pokerraumes. Seit gestern nämlich sind auf einer irischen Stellenbörse gleich 14 offene Stellen bei Pocket Kings gelistet. Der Großteil dieser Stellen sind dabei Offerten für Kundendienstmitarbeiter. Diese sollen zunächst einen befristeten Arbeitsvertrag für zwei bis drei Monate erhalten, anschließend soll jedoch unter Umständen ein dauerhaftes Engagement daraus werden. Bekanntermaßen war jüngst erst spekuliert worden, dass Laurent Tapie bereits in Dublin sein soll, um den Re-Start von Full Tilt in die Wege zu leiten.

Ein weiterer Hoffnungsschimmer wird derweil aus den USA vermeldet. Eine aktive Lizenz bei der Alderney Gambling Control Commission (AGCC) besaß dort einst unter anderem die Full Tilt Tochter Orinic Ltd. Auch diese war Ende September 2011 wie einige andere auch für ungültig erklärt worden. Nun aber soll laut Medienberichten aus den USA von Orinic eine neue Lizenz bei der AGCC beantragt worden sein. Bis zum 6. April gibt es hier wohl noch die Möglichkeit, Einspruch gegen die Vergabe der Lizenz einzureichen. Diese beiden Anzeichen sprechen dafür, dass es tatsächlich bald wieder losgehen könnte bei Full Tilt Poker.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.