Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: Patrik Antonius nimmt Kagome Kagome auseinander
12.01.2011

Full Tilt Poker: Patrik Antonius nimmt Kagome Kagome auseinander

Full Tilt Poker: Patrik Antonius nimmt Kagome Kagome auseinander

Der von Full Tilt Poker erzwungene Namenswechsel scheint dem deutschen Pokerspieler, der vormals als IhateJuice unterwegs war, nicht gutgetan zu haben. Denn Kagome Kagome, wie der Deutsche nun heißt, dessen Identität nach wie vor unbekannt ist, musste erneut eine herbe Niederlage einstecken. Dabei spielte Kagome Kagome wieder gegen seinen Dauerrivalen Patrik Antonius.

Dieses Mal trafen sich die beiden auf Full Tilt zu einer neuerlichen Session im $3.000/$6.000 Limit Texas Hold’Em. Nach den 553 gespielten Händen stand für Patrik Antonius erneut ein klares Plus. Insgesamt $410k nahm er dem deutschen Spieler in der Session ab, die zweieinhalb Stunden dauerte. Ein paar Tage zuvor waren es bereits $221k, die Kagome Kagome an den Finnen abtreten musste. Somit läuft es für den deutschen Spieler, der einst unter IhateJuice bekannt war, alles andere als rund unter dem neuen Namen.

Neben Patrik Antonius konnte gestern ein weiterer Spieler aus dem skandinavischen Kulturkreis für positive Schlagzeilen auf Full Tilt Poker sorgen. Der Däne Gus Hansen gehörte nämlich zu den Gewinnern des Tages mit seinem Plus von $90k. Damit ist er auch im Jahr 2011 aktuell mit $10k im Plus und damit erfreulicher unterwegs als in 2010, das mit einem ordentlichen Verlust für Gus Hansen endete.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.