Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: Schlappe für Patrik Antonius
13.05.2011

Full Tilt Poker: Schlappe für Patrik Antonius

Full Tilt Poker: Schlappe für Patrik Antonius

Nachdem Patrik Antonius nach dem Black Friday und dem damit verbundenen Ausschluss der US-Spieler das Geschehen an den High Stakes Tischen von Full Tilt Poker dominierte, musste der Finne nun eine Schlappe einstecken. Antonius war im $500/$1.000 Pot Limit Omaha unterwegs und spielte 250 Hände gegen den größten Gewinner des Jahres 2011 bislang: Gus Hansen. Dabei konnte der Däne dem Finnen $192k abnehmen. Allerdings entschied sich Hansen danach, noch gegen DrugsOrMe eine Session zu spielen, bei der gut $100k verlor, so dass sein Gesamtgewinn am Ende der Session $97k betrug.

Mit der gestrigen Niederlage steht Patrik Antonius aktuell bei einem Jahresgewinn von $1,58 Millionen und liegt damit nach wie vor in den Top 5 der erfolgreichsten Spieler des Jahres. Gus Hansen führt dieses Ranking immer noch klar an, auch wenn er aktuell bei „nur“ noch +$2,8 Millionen liegt – hatte er dieses Jahr doch fast schon den doppelten Profit stehen. Unter den großen Gewinnern gestern war auch mal wieder XWINK. Der Spieler, bei dem es sich um einen kanadischen Pokerprofi handeln soll, konnte einen Gewinn von $52k verbuchen. Dabei war XWINK im $300/$600 PLO unterwegs.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.