Alles über Online Pokern
Full Tilt Poker: URnotINdanger2 nimmt Richard Lyndaker auseinander
06.01.2011

Full Tilt Poker: URnotINdanger2 nimmt Richard Lyndaker auseinander

Full Tilt Poker: URnotINdanger2 nimmt Richard Lyndaker auseinander

Für Richard „Kpederson“ Lyndaker war der erste Auftritt auf Full Tilt Poker im $200/$400 No Limit Texas Hold’Em nicht vom Erfolg geprägt. Der Pokerprofi, der ankündigte, künftig verstärkt auf den High Stakes Tischen von Full Tilt unterwegs zu sein,  steckte bei 2.028 Händen gegen Scott „UrnotINdanger2“ Palmer eine herbe Niederlage ein. Palmer knöpfte Lyndaker satte $342k ab. Dafür benötigte Palmer ganze drei Stunden.

Anfangs war das Duell ausgeglichen und Lyndaker konnte einen ersten großen Pot mit $91k gewinnen. Dies schien aber eine Art Weckruf für Scott Palmer gewesen zu sein. Denn anschließend übernahm „UrnotINdanger2“ das Kommando und gewann dabei auch eine Reihe von $80k Pots. Am Ende stand dann der klare Verlust für „Kpederson“, der daraufhin prompt in seinem Blog ankündigte, dass er diese hohen Stakes in der nahen Zukunft wohl meiden wird. Diese Session könnte also schon eine der letzten von Richard Lyndaker bei den High Stakes auf Full Tilt Poker gewesen sein.

Den größten Pot der Session zwischen „Kpederson“ und „UrnotINdanger2“ sicherte sich Scott Palmer. Dieser war $142k schwer und ging mit 8c 6c gegen Ad Ah an „UrnotINdanger2“, da das Board 9c 4c 6h 8h Ks zu bieten hatte. Den größten Pot, den sich Lyndaker sichern konnte, war $126k schwer und ging mit Jd Jc bei einem Board aus 3s Qh 3h Js 2s an den bei PokerStars unter „nutsinho“ bekannten Pokerspieler.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.