Alles über Online Pokern
Global Poker Index: Bewegung in den Top Ten
02.03.2012

Global Poker Index: Bewegung in den Top Ten

Global Poker Index: Bewegung in den Top Ten

Ungeachtet der Insolvenz der Betreiberfirma gibt es auch in dieser Woche eine neue Ausgabe des Global Poker Index. Dabei ist unter den aktuell besten zehn Live Poker Spielern eine Menge Bewegung zu vernehmen. Bereits hinter dem nach wie vor Führenden Jason Mercier gibt es die erste Veränderung, haben doch Erik Seidel und Bertrand „ElkY“ Grospellier die Plätze zwei und drei getauscht. Der bisherige Viertplatzierte Eugene Katchalov ist zudem zwei Ränge weiter hinten zu finden in der neuesten Ausgabe der Poker-Weltrangliste. Dafür konnte Vanessa Selbst auf der anderen Seite einen Sprung um drei Plätze auf die fünfte Position machen. Eine Rückkehr in die Top Ten des Global Poker Index feierte Jason Duhamel, der sich um sechs Ränge verbesserte und nun das Ende der Top Ten bildet.

Immer enger wird dagegen der Kampf um die Position des besten aktuellen Live Poker Spielers aus Deutschland. Marvin Rettenmaier nämlich fiel zwei Plätze zurück, während Philipp Gruissem nur einen Rang schlechter eingestuft wird als in der Vorwoche. Mit einem Unterschied von ganzen 27 Punkten finden sich die beiden Deutschen damit auf Rang 38 und 39 wieder. Bis der nächste Deutsche in der Rangliste zu finden ist, dauert es doch einige Plätze, folgt Benny Spindler doch auf Position 74 (-6). Tobias Reinkemeier fiel um neun Plätze zurück ist nur noch an 85. Stelle notiert. Ansonsten ist auf den zweistelligen plätzen kein weiterer deutschsprachiger Spieler zu finden.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.