Alles über Online Pokern
Global Poker Index: EPT Berlin 2012 sorgt für Veränderungen
28.04.2012

Global Poker Index: EPT Berlin 2012 sorgt für Veränderungen

Global Poker Index: EPT Berlin 2012 sorgt für Veränderungen

Die PokerStars European Poker Tour (EPT) Berlin 2012 haben die aktuelle Ausgabe des Global Poker Index kräftig durcheinandergewirbelt. Der Sieger des Poker-Highlights in der deutschen Hauptstadt, Davidi Kitai, verbesserte sich in der aktuellen Ausgabe der Weltrangliste des Live Pokerns um satte 167 Plätze. Damit ist der Belgier nun auf Platz 64 zu finden. Andrew Chen, der Kitai im Heads-Up unterlegen war, kletterte um 97 Ränge auf die 38. Position.  Kevin MacPhee, vor zwei Jahren Sieger in Berlin und in diesem Jahr 19. der EPT Berlin, konnte sich um 46 Ränge auf die 47. Position nach vorne schieben. In Führung liegt nach wie vor Jason Mercier vor Bertrand „ElkY“ Grospellier. Dritter ist nun Sorel Mizzi, der sich um vier Plätze verbessern konnte.

Auch bei den deutschsprachigen Spielern gab es in der aktuellen Ausgabe des Global Poker Index eine Reihe von Veränderungen. Marvin Rettenmaier schob sich acht Ränge nach vorne und ist damit auf Platz 26 zu finden. Damit liegt er aber nur noch drei Ränge vor Phillip Gruissem, der seinen bisherigen 41. Platz mit Rang 29 tauschte. Tobias Reinkemeier konnte sich um 60 Positionen verbessern und ist nun auf Platz 78 zu finden. Heinz Kamutzki verbesserte sich sogar um 100 Ränge und nimmt nun Platz 117 ein.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.