Alles über Online Pokern
Heute Final Table bei der Master Classics of Poker
13.11.2009

Heute Final Table bei der Master Classics of Poker

Heute Final Table bei der Master Classics of Poker

In Amsterdam findet dieser Tage die Master Classics of Poker statt. Insgesamt sind 44 Spieler gestartet und aktuell davon nur noch 9 im Rennen. Das Buy-in liegt bei 6.000 Euro und das Preisgeld im Main Event beträgt 2.052.000 Euro.

Am Finaltisch wird der ungarische Spieler Andreas Nemeth mit 910.000 Chips als Chipleader Platz nehmen. Der nach Chips zweitplatzierte Spieler ist Kristoffer Thorsson mit 804.000 Chips.

Am dritten Tag des Turniers schied leider der Deutsche Nico Behling auf dem 30.Platz aus und sicherte sich ein Preisgeld in Höhe von 8.208 Euro. Auch Simon Johansson ist aus dem Turnier geflogen. Dieser war immerhin beim letztjährigen Unibet Open in Warschau der Sieger. Simon ist auf dem 34. Platz liegend mit einem Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro ausgeschieden. Der Finaltisch soll heute ausgespielt werden.

In einem €1.000 No Limit Hold’em Side Event sind bei der Master Classics of Poker insgesamt 223 Spieler angetreten. Derzeit sind hier noch 53 Spieler im Rennen, darunter drei Deutsche. Constantin Meyer, der momentan den dritten Platz belegt, Diego Zeiter und Eddy Scharf sind als 14. und 15. auch noch auf gutem Wege zum Final Table.

Außerdem waren mit von der Partie Marcel Luske, Rein Zijda, Peter Turmezey, Steven van Zadelhoff, Davidi Kitai, Marc Naalden, Mike McDonald und weitere bekannte Pokerspieler. An deutschen Pokerspielern ist neben den drei zuvor genannten noch Heinz Traut angetreten.

Bereits am ersten Tag sind viele Profis ausgeschieden, aber die verbleibenden 53 Spieler sind keinesfalls als schwache Spieler zu bezeichnen. Unter den Top-Ten ist neben Constantin Meyer, auch Noah Boeken zu finden, der zurzeit auf dem neunten Rang liegt. Immer noch im Spiel sind Joris Jsapers und Richard Scheili sowie Vlado Sevo.

Weiter geht es bereits seit 14 Uhr und es wird bis zum Final Table runtergespielt.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.