Alles über Online Pokern
High Stakes auf Full Tilt: Cole South gewinnt ersten großen Pot 2010
22.01.2010

High Stakes auf Full Tilt: Cole South gewinnt ersten großen Pot 2010

High Stakes auf Full Tilt: Cole South gewinnt ersten großen Pot 2010

In den ersten drei Wochen des neuen Jahres hielt sich die High Stakes Action noch ein wenig in Grenzen und vor allem große Pots waren eher Mangelware. Doch dies änderte sich nun. Cole South hat sich den ersten großen Pot auf Full Tilt Poker im Jahr 2010 gesichert. Dieser war $601k schwer.

Dabei setzte sich Cole South gegen den Finnen Ilari „Ziigmund“ Sahamies und gegen LarsLuzak durch. Bei der ersten größeren High Stakes Session im Jahr 2010 nahm auch Richard Ashby an der Runde $300/$600 Pot Limit Omaha teil. Den $601k Pot sicherte sich Cole South mit 8d 6d Th 7h bei einem Board aus 2h 5c Ts 8c 8s . Da „Ziigmund“ nur Ac As Ks 7d vorweisen konnte, musste er South den Pot genauso überlassen wie LarsLuzak: Kh Ad 5d 6h .

South konnte bei dieser Session auf Full Tilt, bei der er 1.100 Hände spielte, einen Gesamtgewinn von $291k verbuchen. Und auch Ilari „Ziigmund“ Sahamies war trotz des Verlustes des riesigen Pots sehr erfolgreich. Denn bei den insgesamt 431 Händen, die er spielte, konnte er $186k Profit einstreichen.

Der größte Verlierer der letzten Nacht war hingegen Full Tilt Pro Richard Ashby. Bei seinen 660 Händen Pot Limit Omaha summierte sich sein Verlust nämlich auf $421k. Und auch ein Altbekannter scheint nun nach einem anfänglich guten Start ins Jahr 2010 da weiterzumachen, wo er im Jahr 2009 mit einem Gesamtverlust in Höhe von 4,3 Millionen US-Dollar aufgehört hatte: Tom „durrrr“ Dwan. Denn der Full Tilt Pro verlor zuletzt erneut $348k bei insgesamt 2.622 Händen Pot Limit Omaha, No Limit Texas Hold’Em und Fixed-Limit Hold’Em. Damit steht „durrrrr“ bereits wieder in den roten Zahlen für 2010.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.