Alles über Online Pokern
Jake Cody gewinnt WPT London
06.09.2010

Jake Cody gewinnt WPT London

Jake Cody gewinnt WPT London

Der Engländer Jake Cody hat dafür gesorgt, dass der Sieg bei der World Poker Tour (WPT) London 2010 auf der britischen Insel bleibt. Cody setzte sich am Final Table der besten acht Spieler durch und sicherte sich damit den Sieg und 273.783 britische Pfund. Für Jake Cody war dies im Jahr 2010 bereits der zweite große Triumph, nachdem er schon zu Beginn des Jahres bei der EPT Deauville den Sieg erringen konnte. Bester Deutscher bei der WPT London wurde Fabian Quoss als Siebter.

Als erster Spieler am finalen Tag der WPT London 2010 musste Gareth Teatum die Segel streichen. Danach erwischte es dann bereits Fabian Quoss. Der Deutsche war mit dem drittgrößten Stack an den Final Table gegangen und wurde doch schon als zweiter Spieler vom Tisch genommen. Er scheiterte mit 7x 7x an Tx Tx des späteren Siegers Cody. Für den Deutschen bedeutete dies Rang sieben und ein Preisgeld in Höhe von 26.144 britischen Pfund. Kurze Zeit später wurde Sandiep Khosa eliminiert. Er scheiterte mit Kx Qx gegen Pocket 9x . Für Rang sechs gab es ein Preisgeld in Höhe von 42.233 britischen Pfund.

Nachdem anschließend auch Giovanni Safina, Kristoffer Thorsson und Bruce Atkinson die Segel streichen mussten, kam es zum Heads-Up der WPT London 2010. Hierbei setzte sich am Ende Jake Cody gegen Saarisilta Mattsson durch. Das Duell schien zunächst nur wenige Minuten zu dauern, konnte Cody doch eine klare Chipführung vorweisen. Mattsson konnte sich immerhin über eine Stunde lang erwehren, ehe sich Jake Cody mit Pocket-Queens gegen Ad Qd letztendlich den Sieg bei der WPT London 2010 holte, der ihm 273.783 britische Pfund brachte, während Mattsson am Ende mit 176.979 Pfund Vorlieb nehmen musste.

Endstand bei der WPT London 2010:

1 Jake Cody £273.783
2 Saarisilta Mattsson £176.979
3 Bruce Atkinson £93.316
4 Kristoffer Thorsson £56.311
5 Giovanni Safina £42.233
6 Sandiep Khosa £34.189
7 Fabian Quoss £26.144
8 Gareth Teatum £18.100

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.