Alles über Online Pokern
Joe Tehan gewinnt NAPT Los Angeles
18.11.2010

Joe Tehan gewinnt NAPT Los Angeles

Joe Tehan gewinnt NAPT Los Angeles

Vor wenigen Minuten endete die PokerStars North American Poker Tour (NAPT) Los Angeles 2010 im Crystal Casino in Compton. Den Sieg holten sich aber weder der PokerStars Team Pro Jason Mercier, noch der als Chipleader an den Final Table gegangene Christopher DeMaci. Stattdessen triumphierte Joe Tehan und sicherte sich das Siegerpreisgeld in Höhe von $725.000. Insgesamt hatten 701 Pokerspieler in Los Angeles die Karten in die Hand genommen.

Jason Mercier verabschiedete sich bereits recht früh. Nach knapp drei Stunden strich Mercier als zweiter Spieler nach Jake Toole die Segel. Der PokerStars Pro scheiterte mit As Kd an Js Jc des späteren Siegers Joe Tehan. Für Mercier gab es immerhin ein Trostpflaster in Höhe von $84.857. Nur zwei Hände später nahm Tehan dann auch Michael Binger vom Tisch, der mit Ts Td gegen Ac Jh in Front lag. Doch das Board brachte 5s 2c 7d Ah 2h und somit war das Aus für Binger bei der NAPT Los Angeles 2010 auf Rang sechs besiegelt ($114k). Gute 90 Minuten später dann stand erneut Tehan im Mittelpunkt, als er sowohl Ray Henson, als auch Anh van Nguyen in einer Hand vom Tisch nehmen konnte.  Der einmalige WPT-Gewinner ging mit Kh 5d All-In, während Henson (Ah Jc ) und van Nguyen (Ad Qh ) callten. Das Board brachte 9d 4d 9c Ks 2c und somit konnte Tehan die Chips der beiden anderen Spieler für sich verbuchen.

Nachdem nur fünf Minuten später auch Al Grimes an Joe Tehan scheiterte (Jh 9c gegen 8s 7s ), kam es zum Heads-Up zwischen Tehan, der bei der WSOP bislang 17 Mal cashen konnte, und dem als Chipleader in den Tag gegangenen Christopher DeMaci. Allerdings war DeMaci inzwischen schon zum Außenseiter geworden, da Tehan in das Heads-Up mit einem Vorsprung von 14,6 Millionen zu 6,3 Millionen ging. Immerhin konnte sich DeMaci drei Stunden im Heads-Up gegen den späteren Gewinner der NAPT Los Angeles 2010 halten. Dann jedoch fiel die Entscheidung, als DeMaci mit Kd 4h nach dem Flop aus 3s 5h Ks All-In ging und Tehan mit Kc Th callte. 5s 4s als Turn und River brachten die Entscheidung.

Endstand bei der NAPT Los Angeles 2010


1. Joe Tehan USA $725.000
2. Chris DeMaci USA $440.000
3. Al Grimes USA $250.000
4. Anh Van Nguyen Kanada $195.000
5. Ray Henson USA $145.000
6. Mike Binger USA $114.000
7. Jason Mercier USA $84.857
8. Jake Toole USA $60.000

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.