Alles über Online Pokern
Levick gewinnt die Pokerstars.com ANZPT Melbourne
29.05.2009

Levick gewinnt die Pokerstars.com ANZPT Melbourne

Levick gewinnt die Pokerstars.com ANZPT Melbourne

Chris Levick aus Australien gewinnt die ANZPT Melbourne und damit ein Preisgeld von $158.050.

Wohl wegen der gleichzeitig startenden WSOP in Las Vegas, konnte das von Pokerstars.com organisierte Turnier in Melbourne lediglich eine Spieleranzahl von 218 Spielern verzeichnen, welches das Buy In von $2700 AUD einzahlten und sich für das Turnier registrierten. Dabei waren größtenteils Australier vertreten, welche auch den kompletten Finaltable letztendlich für sich beanspruchten.

Nach dem der Finaltable Bubble Boy gefunden und auf dem 10. Platz ausgeschieden war, ging es mit folgenden Chipstacks in die Runde der letzten 9.

Seat 1: Heath ‘TassieDevil’ Chick (283,000)Seat 2: Rodney Burles (168,000)Seat 3: Sam Khouiss (354,000)Seat 4: Chris Levick (969,000)Seat 5: Jie Gao (517,000)Seat 6: Ben Savage (682,000)Seat 7: Gregory Shillig (190,000)Seat 8: Peter Aristidou (432,000)Seat 9: Kristian Lunardi (713,000)

Als erstes schied Rodey Burles aus, als er mit seinem Pocket Tens gegen die Queens von Chris Levick antreten musste und sich nicht verbessern konnte. Ben Savage erwischte es als nächstes, ehe Kristian Lunardi gegen Gregory Shilling einen Flop mit Pocket 7 gegen Shillings Ax Kx verlor und ebenso an die Rails geschickt wurde. Levick konnte sich als nächstes auf über zwei Millionen Chips verbessern, als er einen riesen Pot gegen Jie Gao gewann, als dieser mit seinen Pocket Fives gegen Levicks Aces callte. Danach überrannte Levick förmlich die restlichen Spieler mit seinem immensen Chiplead und eleminierte Sam Khoiuss und Peter Aristidou, ehe er das Heads Up gegen Heath Chick austragen musste.

Das Heads Up bestritt Levick mit einem anfänglichen 4:1 Chiplead, ehe Chick einmal verdoppeln konnte. In der letzten Hand des Turniers raiste Levick am Button auf 150.000, ehe Cick einen reraise auf 450.000 ansetzte, woraufhin Levick All In pushte und Chick schnell mit seinem Pocket Queens callte. Levick hielt hingegen nur Ax Jx suited, aber schon ein weiteres Ass auf dem Flop, brachte ihm die Führung ein und nachdem Turn und River nichts mehr änderten, auch letztendlich den Turniersieg.

Die Finaltable Ergebnisse und Preisgelder:

1. Chris Levick (Australia) - $158,0502. Heath Chick (Australia) - $103,5503. Greg Shellig (Australia) - $59,9504. Peter Aristidou (Australia) - $49,0505. Sam Khouiss (Australia) - $38,1506. Jie Gao (Australia) - $27,2507. Ben Savage (Australia) - $21,8008. Kristian Lunardi (Australia) - $16,3509. Rodney Burles (Australia) - $10,900

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.