Alles über Online Pokern
Main Event Gewinner der WSOP kassiert 8,7 Millionen Dollar
11.07.2011

Main Event Gewinner der WSOP kassiert 8,7 Millionen Dollar

Main Event Gewinner der WSOP kassiert 8,7 Millionen Dollar

$8.711.956 – das ist die Summe, mit der der Gewinner des Main Events der World Series of Poker 2011 bedacht wird. Nachdem bei der WSOP 2011 inzwischen Tag 1D erreicht wurde, steht nun der Preispool fest. Insgesamt werden 64.531.000 US-Dollar an die besten 693 Spieler ausbezahlt, wobei jeder Spieler, der die Preisgeldränge erreicht, mindestens $19.359 bei dem $10.000 Main Event der WSOP 2011 sicher hat. Wer es an den Final Table im November schafft, der darf sich über mindestens 782.115 US-Dollar freuen.

Insgesamt haben an den vier Starttagen 6.865 Pokerspieler die Karten im Hotel und Casino Rio in Las Vegas in die Hand genommen. Dies ist die drittgrößte Teilnehmerzahl beim WSOP-Main-Event nach 2006 (8.773) und 2010 (7.319). Angesichts des Black Friday und seinen Folgen sowie angesichts der schwachen ersten beiden Starttage ist die Teilnehmerzahl bei der WSOP 2011 letztendlich doch noch recht ordentlich geworden. Mehr als die Hälfte der Spieler ist nach den vier Starttagen noch mit von der Partie. An Tag 1D schafften beispielsweise Freddy Deeb, Huck Seed, Phil Laak oder Men Nguyen den Sprung in Tag 2B. Zudem schafften auch deutsche Vertreter wie Sandra Naujoks oder Maximilian Heinzelmann, Tag 1D zu überstehen. Das Aus kam derweil für die Russen Ivan Demidov und Alex Kravchenko, sowie für Antonio Esfandiari, David Williams, Bertrand „ElkY“ Grospellier, Tom Dwan und John Juanda.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.