Alles über Online Pokern
Marvin Rettenmaier gewinnt France Poker Series
15.02.2011

Marvin Rettenmaier gewinnt France Poker Series

Marvin Rettenmaier gewinnt France Poker Series

Marvin Rettenmaier, der bekanntermaßen als souveräner Chipleader am Final Table Platz genommen hat, konnte gestern in Paris das Finale der PokerStars France Poker Series gewinnen. Der Deutsche setzte sich unter insgesamt 567 Startern bei dem 2.000 Euro Event durch. Für den Sieg sicherte sich Marvin Rettenmaier ein Preisgeld in Höhe von 244.036 Euro. Insgesamt wurden beim Finale der France Poker Series 979.776 Euro ausgeschüttet.

Im Finale ließ der Deutsche seinen sieben französischen Gegnern wie es zu erhoffen war keine Chance. Rettenmaier ging mit 4.085.000 Chips ins Finale. Der Zweitplatzierte Jerome Hoen hatte zu Beginn des Finaltages schon einen Rückstand von 1,6 Millionen Chips. Doch im entscheidenden Heads-Up hatte es der Deutsche mit Basile Yaiche zu tun. In der finalen Hand, die bereits nach einer Viertelstunde des finalen Duells anstand, setzte sich Marvin Rettenmaier mit Td 7s bei einem Board aus Kc Tc 7c Ks 4d durch, da sein Kontrahent lediglich 8h 9d vorzuweisen hatte. Während sich der Deutsche den Sieg sicherte, blieb dem Franzosen für Rang zwei ein Trostpflaster von 153.000 Euro. Zuvor hatten Rettenmaier und Yaiche selbst jeweils zwei Gegner am Final Table des Finales der France Poker Series eliminiert.

Endstand beim Finale der France Poker Series:

1. Marvin Rettenmaier € 244.036
2. Basile Yaiche € 153.000
3. Julien Jolivet € 86.200
4. Michaël Bouaziz € 57.800
5. Jérôme Hoen € 45.500
6. Alexandre Bonnin € 34.200
7. Léonard Truche € 24.400
8. Stéphane Benadiba € 18.100

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.