Alles über Online Pokern
Max Lehmanski mit starker Vorstellung beim PCA 2011
12.01.2011

Max Lehmanski mit starker Vorstellung beim PCA 2011

Max Lehmanski mit starker Vorstellung beim PCA 2011

Von den einstmals 1.560 Pokerspielern, die beim Main Event des PokerStars Caribbean Adventure (PCA) 2011 auf den Bahamas gestartet sind, haben es lediglich 48 Spieler in Tag 4 geschafft. Darunter befinden sich insgesamt drei deutsche Spieler. Überzeugend war hierbei die Vorstellung von Max Lehmanski an Tag 3 im Atlantis Resort und Casino auf Paradise Island. Mit 2.324.000 Chips liegt der Deutsche nämlich auf Rang zwei des Chipcounts hinter dem klar führenden US-Amerikaner Chris Oliver, der bisher 3.675.000 Chips erspielen konnte und damit beste Chancen auf das Siegerpreisgeld in Höhe von 2,3 Millionen US-Dollar hat.

Der in Brasilien geborene ehemalige deutsche Fußballnationalspieler Paulo Rink, der es auf 13 Spiele in der Nationalelf brachte, konnte bislang 775.000 Chips erspielen. Damit liegt der 37jährige auf Rang 28 unter den noch 48 Teilnehmern des $10.300 Main Events des PCA 2011. Letzter des Chipcounts ist Rafael Golka mit 297.000 Chips. Ebenfalls noch mit von der Partie ist der US-amerikanische Team PokerStars Pro Chris Moneymaker, der mit 1.636.000 weiterhin sehr aussichtsreich an fünfter Position des Chipcounts liegt.

Das Aus kam hingegen für den Deutschen Mohsen Tayfeh. Er scheiterte mit Td Ad gegen Qx Qx und musste sich am Ende mit einem guten 159. Rang begnügen, der ihm $17.500 einbrachte. Rang 100 und ein Preisgeld von $23.500 sicherte sich Christoph Niesert. $33.000 durfte am Ende Nicolas Hahn mit nach Hause nehmen. Er musste beim Main Event des PCA 2011 mit Qd Jc gegen Ah 2h die Segel streichen. Immerhin darf er noch zum Heads-Up gegen Isildur1 während des PCA antreten. Ebenso nicht mehr mit von der Partie sind Bertrand „ElkY“ Grospellier, JP Kelly und Pieter de Korver.

Chipcount nach Tag 3 des Main Events des PCA 2011

1. Chris Oliver USA 3675000
2. Max Lehmanski Germany 2324000
3. John Andress USA 1985000
4. Galen Hall USA 1677000
5. Chris Moneymaker USA 1636000
6. Philippe Plouffe Canada 1566000
7. Matt Lichtie USA 1463000
8. Ilan Rouah France 1349000
9. Mike Sowers USA 1340000
10. Dmitriy Stelmak Russia 1303000
11. Ana Marquez Spain 1300000
12. Grayson Ramage USA 1290000
13. Nicholas Kamen USA 1258000
14. Eric Beren USA 1190000
15. Eric Froehlich USA 1187000
16. Anton Ionel Romania 1157000
17. Bolivar Palacios Panama 1023000
18. Walid Bou-Habib Lebanon 982000
19. Toby Lewis UK 979000
20. Sam Stein USA 970000
21. Oleg Perepletchikov Russia 956000
22. James St. Hilaire USA 920000
23. Edward Sabat USA 918000
24. Joel Patchell USA 912000
25. Martin Mathis USA 910000
26. Alan Gould USA 802000
27. Steven Curtin USA 783000
28. Paulo Rink Germany 775000
29. Michael Pesek USA 759000
30. Josh Bergman USA 743000
31. Bryan Colin USA 738000
32. Max Weinberg USA 724000
33. Wesley Wiemes Netherlands 689000
34. Timothy Finne USA 671000
35. Robert Cezarescu Romania 529000
36. Calvin Anderson USA 526000
37. Shayne Khanna Canada 500000
38. Aaron McCready Canada 482000
39. Sander Jansen Netherlands 447000
40. Peter Valente Canada 439000
41. Adam Geyer USA 435000
42. Pablo Martin-Romo Ruiz Spain 409000
43. William Givens USA 358000
44. Erika Cerasti France 338000
45. Gregory Baksic Canada 322000
46. Marcio Barbieri Brazil 311000
47. John Spadavecchia USA 302000
48. Rafael Golka Germany 297000

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.