Alles über Online Pokern
MicroMillions: Spieler aus dem östlichen Europa zum Abschluss erfolgreich
27.03.2012

MicroMillions: Spieler aus dem östlichen Europa zum Abschluss erfolgreich

MicroMillions: Spieler aus dem östlichen Europa zum Abschluss erfolgreich

Mit dem Sieg eines Spielers aus der tschechischen Republik im Main Event endete die erste Auflage der MicroMillions auf PokerStars. Zabaleta1 konnte sich bei dem $22 Main Event durchsetzen. Insgesamt leisteten 54.065 Pokerspieler das Buy-In zum Abschluss der Turnierreihe. Nach einem Deal der besten drei Spieler blieb für den Sieger Zabaleta1 ein Preisgeld in Höhe von $140.000. Dahinter reihten sich dannyboi1987 aus Großbritannien ($90.781,72) und Sebastion86 aus Kanada ($111.183,84) ein. Bester deutscher Spieler beim Main Event wurde Maggüs auf Rang neun ($5.103,73).

Die erfolgreichste Nation bei der ersten Auflage der MicroMillions auf PokerStars war eindeutig Russland. Spieler aus der Russischen Föderation konnten insgesamt 23 der 100 Events gewinnen und Preisgelder in Höhe von über einer Million US-Dollar eintüten. Die zweiterfolgreichste Nation war Deutschland. Deutsche Spieler gewannen 13 Turniere, saßen 81 Mal am Final Table und erspielten Preisgelder in Höhe von $719.262,01. Ebenfalls erfolgreiche Nationen waren Großbritannien, Spanien und Kanada.

In der abschließenden Rangliste der erfolgreichsten Spieler bei den MicroMillions 2012 fand sich aber am Ende kein Spieler aus diesen fünf Nationen an der Spitze. Denn die Trophäe für den besten Spieler und das Ticket zum PCA 2013 auf den Bahamas sicherte sich Goral aus Polen. Dahinter verbirgt sich kein Geringerer als Marcin Horecki. Der polnische Team PokerStars Pro konnte in 89 Events 510 Punkte erspielen und lag im Ranking knapp vor dem Spanier GMalex89 (500), der sich damit immerhin das Ticket zum $1.050 Main Event (Medium) bei der SCOOP 2012 erspielte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.