Alles über Online Pokern
Niederländer Joeri Zandvliet gewinnt UKIPT Manchester
15.02.2010

Niederländer Joeri Zandvliet gewinnt UKIPT Manchester

Niederländer Joeri Zandvliet gewinnt UKIPT Manchester

Joeri Zandvliet hat sich am Wochenende den Sieg bei der PokerStars UK & Ireland Poker Tour (UKIPT) in Manchester gesichert. Nachdem zum Auftakt der neuen Turnierserie auf der britischen Insel mit Padraig Parkinson ein Ire in Ireland gewinnen konnte, war es nun also ein Niederländer, der das zweite Turnier der Serie gewinnen konnte. Im finalen Heads-Up setzte sich Zandvliet gegen Jack Ellwood durch und sicherte sich das Sieger Preisgeld in Höhe von 63.200 britischen Pfund. An dem 500 Pfund Buy-In Turnier nahmen insgesamt 518 Spieler teil.

Bei der UKIPT Manchester 2010 waren auch deutsche Spieler im Teilnehmerfeld vertreten. So nahmen 15 deutsche Spieler an dem Turnier teil, die sich bis auf Thomas Richter alle online qualifiziert hatten. Dabei schafften es auch zwei davon in die 72 Preisgeldränge. Conrad Schormann konnte für Rang 39 ein Preisgeld in Höhe von 1.200 britischen Pfund mit nach Hause nehmen. Und Julian Hasse schaffte es sogar an den Finale Table bei der UKIPT Manchester.

Dabei ging Julian Hasse sogar mit einem ordentlichen Stack von 812.000 Chips in den dritten und finalen Tag des Turniers in der Metropole im englischen Westen. Nur vier Spieler waren mit mehr Chips ausgestattet. Doch am Ende war Julian Hasse der erste Spieler, der am Final Table eliminiert wurde. Der 20jährige Berliner musste sich mit Rang neun und einem Preisgeld in Höhe von 3.650 britischen Pfund begnügen. Immerhin war er einer von nur zwei Spielern am Final Table, die nicht aus Großbritannien stammten. Bekanntester Spieler am Final Table war der professionelle Pokerspieler Chris Brammer aus Winchester, der mit 1.196.000 Chips in einer sehr guten Ausgangsposition lag. Am Ende musste er sich jedoch mit Rang 6 und 9.100 Pfund begnügen.

Und während Julian Hasse Letzter am Final Table wurde, konnte sich der Niederländer Joeri Zandvliet, der mit 846.000 Chips nach Tag 2 nur unwesentlich mehr Chips als Hasse vorzuweisen hatte, am Ende durchsetzen. In das finale Heads-Up gegen Jack Ellwood aus Newcastle ging der 21jährige Student aus Utrecht mit einer 2:1 Chipführung, obwohl Ellwood als Chipleader in den finalen Tag gegangen war (1.467.000 Chips). Doch nach nur wenigen Händen war das Heads-Up schon zugunsten von Zandvliet entschieden. In der entscheidenden Hand setzte sich der Niederländer mit 9h 9c gegen Ad Qs bei einem Board aus 5s 6s Qd 8d 9d durch.

Endstand am Final Table der UKIPT Manchester 2010:

1. Joeri Zandvliet, £63.200
2. Jack Ellwood, £37.500
3. Mike Hill, £23.500
4. Tony Millan, £15.100
5. Dean Lyall, £12.100
6. Chris Brammer, £9.100
7. Dan Owston, £6.500
8. Tim Brown, £4.800
9. Julian Hasse, £3.650

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.