Alles über Online Pokern
Noch eine durrrr-Challenge? Brian Townsend nimmt an
23.04.2010

Noch eine durrrr-Challenge? Brian Townsend nimmt an

Noch eine durrrr-Challenge? Brian Townsend nimmt an

Tom „durrrrr“ Dwan und seine durrrrr-Challenge gegen Patrik Antonius scheint irgendwie nie zu enden, und dennoch bahnt sich der nächste Wettbewerb an. Derzeit fehlen gegen das finnische Ex-Model noch 16.697 Hände bis zur Entscheidung, und schon hat er den nächsten Gegner herausgefordert. Sein Gegner: Brian Townsend, der die Challenge inzwischen akzeptiert hat.

Nach insgesamt knapp anderthalb Jahren ist das Interesse an seiner ersten Challenge drastisch gesunken: die Sessions werden immer weniger und kürzer und das klare Plus von derzeit rund zwei Millionen US-Dollar für „durrrr“ macht die Angelegenheit kaum spannender. So entschuldigte sich durrrr in der aktuellen Ausgabe des Bluff-Magazins für die langen Verzögerungen und kündigte zugleich eine erneute Challenge an und verspricht, dass die erneute Challenge in einem zeitlich überschaubareren Rahmen ablaufen wird.

Mit Brian Townsend hat er sich einen nicht unumstrittenen Gegner ausgesucht: dieser hatte im Dezember 2009 bei Full Tilt Poker seinen Pro-Status kurze Zeit abgeben müssen, nachdem aufgeflogen war, dass er zusammen mit Cole South und Brian Hastings Hände ausgetauscht hat. Das Ziel damals: Isildur1 genauer analysieren zu können – was darin endete, dass Brian Hastings Isildur1 an einem Tag satte vier Millionen abnahm. Das war bereits das zweite Mal, dass Brian Townsend in die öffentliche Kritik geriet: bereits 2008 wurde ihm eine sechsmonatige Zwangspause von den Tischen verordnet, nachdem bekannt geworden war, dass er mit einem Zweitaccount auf niedrige Limits spielte und bereits damals dem Ansehen des Online-Poker einen nachhaltigen Schaden zugefügt hatte.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.