Alles über Online Pokern
Nominierungen für Poker Hall of Fame möglich
06.07.2011

Nominierungen für Poker Hall of Fame möglich

Nominierungen für Poker Hall of Fame möglich

Ab sofort können wieder Pokerspieler für die Poker Hall of Fame nominiert werden. Bis zum 14. August dürfen Vorschläge eingereicht werden, wer es im Jahr 2011 schaffen soll, in die seit 1979 bestehende Ruhmeshalle aufgenommen zu werden. Dabei müssen aber bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, um den Sprung in die Hall of Fame zu schaffen, weswegen beispielsweise Tom „durrrr“ Dwan in den letzten beiden Jahren keine Berücksichtigung fand.

So muss ein Pokerspieler für die Aufnahme in die Ruhmeshalle um hohe Einsätze gespielt haben und dabei ein konstant hohes Niveau vorweisen. Darüber hinaus muss er sich über einen langen Zeitraum schon erfolgreich behauptet haben. Genau an diesem „Test of Time“-Punkt war Dwan gescheitert. Die Nominierungen können online auf wsop.com eingereicht werden. Eine Jury aus 17 Mitgliedern sowie die lebenden Hall of Fame Mitglieder erhalten am 15. August die Vorschläge und werden dann eine Vorauswahl vornehmen, ehe das oder die neue(n) Mitglied(er) zur Poker Hall of Fame bestimmt werden.

Im Vorjahr wurden Erik Seidel und Dan Harrington in die Hall of Fame aufgenommen. Sie setzten sich beispielsweise gegen die Nominierten Phil Ivey, Barry Greenstein, Tom McEvoy oder Chris Ferguson durch und wurden in den Kreis der Ruhmeshalle um Pokergrößen wie Phil Hellmuth oder Doyle Brunson aufgenommen. Im Jahr 2009 war es Mike Sexton, der Aufnahme in die Hall of Fame fand.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.