Alles über Online Pokern
Online Poker: Regulierung in Spanien ab 1. Juni 2012
10.05.2012

Online Poker: Regulierung in Spanien ab 1. Juni 2012

Online Poker: Regulierung in Spanien ab 1. Juni 2012

Die angekündigte Regulierung des Online Pokers in Spanien startet am 1. Juni 2012. Dies gab nun das Finanzministerium des südeuropäischen Landes bekannt. In gut drei Wochen will das Ministerium die Liste der Anbieter veröffentlichen, bei denen von Spanien aus künftig gepokert werden kann. Die Pokerräume, die keine Lizenz erhalten, dürfen dann spanische Spieler nicht mehr zulassen. Auf den lizensierten Seiten hingegen erfolgt eine Umleitung auf .es-Seiten.

Mindestens 40 Anbieter haben sich um eine Lizenz für das Online Poker in Spanien beworben. Hierzu zählen unter anderem auch PokerStars oder das iPoker Netzwerk. Andere Unternehmen haben sich hingegen bereits aus Spanien verabschiedet, beispielsweise Unibet oder Bodog. So wie es auch in Frankreich oder Italien der Fall ist, werden die spanischen Pokerräume von den internationalen Spielerpools getrennt. Darüber hinaus werden Beschränkungen in Sachen Einzahlungslimits aufgehoben, so dass es keine Grenzen mehr für tägliche oder wöchentliche Einzahlungen gibt. Dadurch sollen mehr Einsätze möglich sein. Für die Lizenz müssen die Anbieter 25 Prozent der Bruttoeinnahmen hinblättern. Unklar ist bislang noch, ob weitere Gebühren oder sonstige Zahlungen durch die Betreiber der Pokerräume mit einer spanischen Lizenz erfolgen müssen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.