Alles über Online Pokern
Poker EM 2011: Russland holt sich den Nations Cup
02.11.2011

Poker EM 2011: Russland holt sich den Nations Cup

Poker EM 2011: Russland holt sich den Nations Cup

Bei der 22. Poker Europameisterschaft hat sich ein russisches Team den Nations Cup im österreichischen Casino Baden geholt. Die Mannschaft aus Alexander Kuzmin, Alexander Dovzenko, Vladimir Schemelev und Oleg Shamardin konnte damit das Buy-In in Höhe von 20.000 Euro in eine Siegprämie von €76.000 umwandeln. Insgesamt ging es beim Nations Cup während der Poker EM 2011 um 152.000 Euro, da ganze acht Teams an den Start gingen.

Hinter den Russen platzierten sich zwei finnische Teams beim Nations Cup. Rang zwei holten sich in Baden Seppo Parkkinen, Risto Ailamo, Jukka Ylitalo und Jyri Merivirta. Während sich dieses Team über 45.600 Euro freuen durfte, lag das zweite finnische Team um Juha Helppi und Ilari Sahamies am Ende nur auf Rang drei. Dies brachte der zweiten finnischen Mannschaft bei der Poker EM 2011 immerhin noch 30.400 Euro ein. Insgesamt waren sogar vier finnische Teams am Start. Weniger gut verlief es für die deutschsprachigen Teilnehmer. Das Team aus Sebastian Ruthenberg, Benny Spindler, Philipp Gruissem und Florian Langmann musste bereits als erstes vom Tisch. Ebenfalls leer beim Nations Cup der 22. Poker EM ging das Team Heinz Kamutzki, Khiem Nguyen und Johannes Holstege aus. Rang vier belegte am Ende das Team aus der Schweiz mit Ronny Kaiser, Stefan Huber, Anton Allemann und Roland Bachmann.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.