Alles über Online Pokern
Poker EM: Finnen gewinnen Nations Cup – Rang 5 für Deutschland
12.10.2010

Poker EM: Finnen gewinnen Nations Cup – Rang 5 für Deutschland

Poker EM: Finnen gewinnen Nations Cup – Rang 5 für Deutschland

Mit einem überraschenden Sieg endete der Nations Cup im Rahmen der Poker EM 2010 im Grand Casino in Baden in Österreich. Das finnische Team Juha Helppi, Juha Lauttamus, Ilkka Koskinen und Kimmo Kurko qualifizierte sich als letztes Team über die Last Chance für den Final Table und ging am Ende als Sieger des Nations Cup nach Hause. Nach knapp acht Stunden Spielzeit gingen der Sieg sowie die 161.000 Euro Siegprämie bei dem 20.000 Euro Event an die Skandinavier.

Für das einzige deutsche Team am Final Table des Nations Cup 2010 blieb am Ende nur der fünfte Rang. Die PokerStars Pros Michael Keiner, Florian Langmann, Johannes Strassmann und Sandra Naujoks schafften es so knapp nicht in die Preisgeldränge und gingen leer aus. Das deutsche Team scheiterte am Iran. Ebenso verpassten die drei österreichischen Teams im Finale einen der ersten vier Plätze, landeten sie doch auf den Rängen 6,7 und 9. In die Geldpreisränge schafften es das finnische Team um Ilari Tahkokallio (4./20.000 Euro), der Iran mit Captain Pouya Pouya (3./64.400 Euro) und Italien um den Leader Dario Alioto (2./96.600 Euro). Das Finale verpasst hatten die Titelverteidiger aus der Schweiz um Rino Mathis.

Am heutigen Dienstag beginnt bei der Poker EM der Höhepunkt, die EM im No Limit Texas Hold’Em mit einem Buy-In von 4.000 Euro. Gespannt darf verfolgt werden, wer Nachfolger des Tschechen Martin Kabrhel wird, der sich den Titel im Vorjahr im Heads-Up gegen Besim Hot holen konnte.

Endstand beim Nations Cup der Poker EM 2010

1.FIN - Juha Helppi - 161.000 Euro
2.ITA - Dario Alioto - 96.600 Euro
3.Iran - Pouya Pouya - 64.400 Euro
4.FIN - Ilari Tahkokallio - 20.000 Euro
5.D - Michael Keiner
6.AUT - Harry Casagrande
7.AUT - Wasi Akhund
8.FIN - Seppo Parkkinen
9.AUT - Ivo Donev

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.