Alles über Online Pokern
PokerStars korrigiert Rakes
31.01.2012

PokerStars korrigiert Rakes

PokerStars korrigiert Rakes

Nachdem es zahlreiche Proteste der Spieler gab, hat sich PokerStars dazu entschlossen, die Rakes ab 1. Februar erneut zu ändern. Insgesamt sollen die Änderungen dafür sorgen, dass der Gesamtrake reduziert wird. Bekanntermaßen gab es zuvor teilweise massive Kritik an der neuen Rake-Berechnung, hatte der weltweit größte Pokerraum seine Berechnung doch von „Dealt“ auf „Weighted Contributed“ umgestellt. Insbesondere die Vielspieler waren von den Änderungen alles andere als begeistert, was auch zu Streiks am 1. Januar dieses Jahres geführt hatte. Nach umfangreichen Diskussionen mit Spielervertretern wurden nun die Rake-Änderungen zum 1. Februar beschlossen.

Demnach wird der maximale Prozentsatz der Rakes bei allen Stakes künftig nur noch 4,5 Prozent betragen. Der Gesamtrake wird rund zwei Prozent niedriger sein als 2011. Während bei den High Rakes die Rake-Caps steigen werden, sinken sie bei den meisten Stakes. Zudem wird es zwei neue Cash Game Limits im No Limit Texas Hold’Em geben: $0,03/$0,06 und $0,08/$0,16. Auch für die Supernova und Supernova Elite-User wird es einige Änderungen geben. Beispielsweise können diese Spieler ihren Status auch dann behalten, wenn sie einmal zwei Monate nicht die monatlich benötigten VPPs erspielen. Diese müssen zudem nur noch 6.500 monatlich betragen, damit der Supernova-Status gehalten wird.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.