Alles über Online Pokern
PokerStars mit Neuerungen für VIPs
29.12.2009

PokerStars mit Neuerungen für VIPs

PokerStars mit Neuerungen für VIPs

Zum Jahreswechsel 2009/2010 gibt es auch auf PokerStars einige Änderungen – genauer gesagt beim VIP-Programm. Für alle Spieler, die regelmäßig auf PokerStars unterwegs sind, gibt es dabei besonders gute Nachrichten. Denn künftig ist das Umwandeln von VPPs in Geld möglich. Bislang konnten diese bekanntermaßen wie auch die FPPs nur für Turniere eingelöst werden.

Die Summen, die für die VPPs ausbezahlt werden, beginnen bei zehn US-Dollar für 750 VPPs. Vielspieler können sich im Jahr 2010 insgesamt ein Extra von 1.000 US-Dollar erspielen. Weiterhin erfolgt auch eine Änderung bei den Status-Stufen. So gibt es den Silver-Status nun bereits ab 750 VPPs anstelle von 1.250. Ferner ist es für „SilverStars“ nun möglich, ihren persönlichen PokerStars Pro zu „kaufen“, bzw. ein Sit & Go mit ihrem bevorzugten PokerStars Pro. 

Und auch den „Supernova“ gibt es nun früher. Mussten bislang 10.000 VPPs hierfür erspielt werden, sind es nun „nur“ noch 7.500, um in den elitären „Supernova“-Kreis zu gelangen. Für die „Supernovas“ gibt es zudem künftig keine wöchentlichen Freerolls mit einem Preisgeld in Höhe von $75.000. Stattdessen finden auf PokerStars hierfür vierteljährliche Freerolls statt, bei denen sage und schreibe eine Million US-Dollar gewonnen werden können. Spieler, die einen niedrigeren Status als „Supernova“ haben, können sich hierfür über Satellites qualifizieren.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.