Alles über Online Pokern
EPT Moskau nach Kiew verlegt
27.07.2009

EPT Moskau nach Kiew verlegt

EPT Moskau nach Kiew verlegt

Poker hat in Russland seit vergangener Woche den Status als Sport verloren und als direkte Konsequenz wurde die EPT Moskau abgesagt da alle Pokerclubs und Casinos in Moskau schließen mussten.

Russlands Minister für Sport, Tourismus und Jugend Vitaly Mutko, unterschrieb letzte Woche die Verordnung Poker zukünftig nicht mehr als Sport zu deklarieren, sondern wieder als Glücksspiel. Die Folge daraus ist, dass durch eine weitere Gesetzesänderung vom ersten Juli 2009 alle Glücksspiele in Russland innerhalb der Städte verboten sind.

Dieser Erlass bedeutete natürlich den Todesstoß für die EPT Moskau. Allerdings reagierten die Verantwortlichen schnell und verlegten das Turnier in die Ukraine, genauer nach Kiew, wo es vom 18. bis zum 23. August statt finden wird. PokerStars hat es sich darüber hinaus nicht nehmen lassen spitzfindig das Turnier nun EPT Kiev Sports Poker Championship zu nennen und als Partner das ukrainische Ministerium für Jugend, Familie und Sport, also dem Pendant zum russischen Ministerium, für sich zu gewinnen.

Das neue Buy In für die EPT Kiew beträgt nun 5.000€. Natürlich behalten die Tickets aller Spieler, die sich bereits über PokerStars für die abgesagte EPT Moskau qualifiziert haben, ihre Gültigkeit. Diese Tickets können entweder für die EPT Kiew oder ein beliebig anderes EPT Turnier verwendet werden.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.