Alles über Online Pokern
Rekordteilnehmerzahl bei der EPT Prag
03.12.2009

Rekordteilnehmerzahl bei der EPT Prag

Rekordteilnehmerzahl bei der EPT Prag

Nach einem Ansturm an Tag 1B hat es bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Prag 2009 eine Rekordteilnehmerzahl gegeben. Nachdem sich 367 Teilnehmer am Mittwoch im Hilton Prague Hotel eingefunden haben, sind es insgesamt 586 Spieler, die die Karten in der „Goldenen Stadt“ beim Main Event in die Hand genommen haben. Damit wurde der Rekord an Teilnehmern bei der EPT Prag aus dem Vorjahr (570 Spieler) übertroffen. Der Preispool beträgt somit imposante 2.842.100 Euro und für die besten 80 Spieler des Turniers wird es ein Preisgeld geben. Allein für den Gewinner des 5.000 Euro No Limit Texas Hold’Em Main Events gibt es 682.000 Euro.

Erfreulich aus deutscher Sicht: Marc Gork liegt auch nach Tag 1B an der Spitze des Feldes in der tschechischen Metropole. Der 22jährige Chemnitzer führt den Chipcount weiterhin mit 169.200 Chips knapp vor dem Franzosen Rui Cao (169.100) an. Der beste Spieler des Tages 1B beim letzten EPT-Turnier des Jahres 2009, Marius Heiene (Norwegen), belegt mit 162.700 Chips Gesamtrang 3. Aus deutscher Sicht ebenfalls hervorragend im Rennen liegt Andreas Eiler, der mit 158.300 Chips Rang 7 einnimmt. Unter den besten 30 liegen auch noch Steven Thomsen (Rang 17, 116.300 Chips), Florian Langmann (Platz 24, 108.700), Daniel Drescher (25. Rang, 105.200) und Sven Eichelbaum (28. Platz, 102.400). Unter den besten Spielern im Chipcount bei der EPT Prag befinden sich auch einige bekannte Spieler wie Jude Ainsworth (Irland, Rang 5, 160.300), Bertrand „ElkY“ Grospellier (Frankreich, 6. Platz, 159.800) oder der Führende des EPT Leaderboards, Luca Pagano (Italien, 10. Rang, 135.100).

Die meisten Teilnehmer bei der EPT Prag kommen aus Frankreich (80 Spieler) und Italien (75 Spieler). Dahinter folgt dann schon Deutschland mit einem Kontingent von 55 Spielern. Davon hat es praktisch die Hälfte in Tag 2 bei der EPT Prag 2009 geschafft. Von den insgesamt 328 verbliebenen Spielern stammen nämlich 28 aus Deutschland. Unter den 27 ausgeschiedenen deutschen Spielern befinden sich auch einige Bekannte. Nachdem an Tag 1A bereits Benjamin Kang und Michael Keiner die Segel streichen mussten, erwischte es nun unter anderem Sebastian Ruthenberg, der im EPT Leaderboard auf Rand 3 liegt, Konstantin Bücherl und Benjamin Spindler.

Und auch Tennis-Legende Boris Becker verabschiedete sich bereits, ging er doch mit Ac Kc gegen einen Franzosen All-In, der nicht nur Pocket Jacks auf der Hand hielt, sondern dem das Board sogar noch einen dritten Jack bescherte. Doch auch einige internationale Größen sind bereits an Tag 1B bei der PokerStars European Poker Tour Prag eliminiert worden. So kam unter anderem das Aus für Ilari „Ziigmund“ Sahamies, EPT-Barcelona Gewinner Carter Phillips, den EPT Prag 2008 Gewinner Salvatore Bonavena und Huck Seed. Ebenso schied Dario Minieri aus, der mit 7d 7s All-In ging, doch sein Kontrahent hatte Glück, dass der River (Ah ) sein Blatt aus Ac 3c ergänzte, nachdem Minieri nach dem Turn noch hoffen durfte.

Chipcount nach Tag 1B bei der EPT Prag

1. Marc Gork, Deutschland, 169.200 Chips
2. Rui Cao, Frankreich, 169.100
3. Marius Heiene, Norwegen, 162.700
4. Martin Hruby, Tschechische Republik, 161.500
5. Jude Ainsworth, Irland, 160.300
6. Bertrand „ElkY“ Grospellier, Frankreich, 159.800
7. Andreas Eiler, Deutschland, 158.300
8. Oleh Okhotskyi, Ukraine, 155.700
9. Rifat Palevic, Schweden, 144.800
10. Luca Pagano, Italien, 135.100

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.