Alles über Online Pokern
Riesiger Andrang bei der EPT San Remo 2010
16.04.2010

Riesiger Andrang bei der EPT San Remo 2010

Riesiger Andrang bei der EPT San Remo 2010

Auch in der 6. Saison der PokerStars European Poker Tour (EPT) ist die EPT San Remo der Anziehungspunkt schlechthin. Bereits an Tag 1A starteten 585 Pokerspieler in den 5.300 Euro Main Event. Somit wackelt die Vorjahres-Teilnehmerzahl von 1.178 Spielern gewaltig, da am zweiten Starttag erfahrungsgemäß mehr Spieler in das Turnier starten als am Tag 1A.

Auch die deutschen Farben waren erwartungsgemäß zahlreich vertreten beim Auftakt der EPT San Remo 2010. So starteten am Donnerstag mehr als 40 deutsche Spieler, um vielleicht die Nachfolge des Niederländers Constant Rijkenberg antreten zu können, der im Casino San Remo im Vorjahr triumphierte und ein Preisgeld von mehr als 1,5 Millionen Euro mit nach Hause nahm. Einige deutsche Vertreter sind dann auch im oberen Drittel des Chipcounts nach Tag 1A anzutreffen. Ganz vorne allerdings dominierten Spieler aus anderen Nationen das Geschehen. So führt der Russe Alexey Rybin mit 213.100 Chips vor Manuel Coppola aus Italien (212.000) und Serge Madec aus Frankreich (184.200). Unter den 275 Spielern, die es in Tag 2 geschafft haben, befinden sich 20 deutsche Spieler, darunter unter anderem auch Holger Kanisch, Moritz Kranich und PokerStars Pro Michael Keiner. Letzterer dürfte es aber schwer haben, weit zu kommen. Denn mit 12.600 Chips liegt er nach Tag 1A auf Rang 271.

Unter den ausgeschiedenen Pokerspielern bei der EPT San Remo 2010 befinden sich neben einigen anderen Deutschen auch Team PokerStars Pro Florian Langmann und der in Deutschland lebende Kroate Dragan Galic. Damit befanden sie sich aber in guter Gesellschaft, denn auch einige internationale Stars wurden bereits eliminiert. So mussten beispielsweise Chad Brown, Erick Lindgren, Jesper Hougaard oder Mike McDonald schon die Segel streichen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.