Alles über Online Pokern
Riesiger Andrang beim Saisonfinale der NAPT
09.04.2010

Riesiger Andrang beim Saisonfinale der NAPT

Riesiger Andrang beim Saisonfinale der NAPT

Einen unglaublichen Andrang verzeichneten die Veranstalter des Saisonfinales der North American Poker Tour (NAPT). Insgesamt 716 Teilnehmer nahmen im gigantischen Mohegan Sun die Karten in die Hand und leisteten den $5.000 Buy-In beim No Limit Texas Hold’Em Main Event. Unter den Spielern befanden sich zu Beginn auch alle Top Stars der Pokerszene wie Daniel Negreanu, Phil Ivey, Tom „durrrrr“ Dwan, Chad Brown, Vanessa Rousso, Jason Mercier, Barry Greenstein oder Joe Cada – um nur ein paar der Asse zu nennen.

Doch einige dieser Spieler haben sich bereits verabschiedet und sind nach Tag 2 der NAPT Mohegan Sun nicht mehr mit von der Partie. So kam das frühe Aus beispielsweise für Tom Dwan, Joe Cada, Barry Greenstein oder Chad Brown. Ebenfalls vom Tisch genommen wurde bereits der einzige deutsche Teilnehmer Thorsten Judt, der zwar Tag 1 noch „überlebt“ hatte, aber nun nicht mehr im Feld der verbliebenen 125 Spieler zu finden ist.

Den Chipcount führt der US-Amerikaner Jordan Morgan mit 705.100 Chips vor dem Brasilianer Firas Massouh (571.000) und der ebenfalls Einheimischen Vanessa Selbst (542.600) an. Ebenfalls im vorderen Feld befinden sich Sorel Mizzi (Kanada, 442.500, Platz 9) und Phil Ivey (USA, 356.600, Rang 13). Die europäischen Farben vertreten James Akenhead (463.700, Großbritannien, Rang 6) und der Däne Lars Bonding bestens, der auf Rang acht des Chipcounts nach Tag 2 bei der NAPT Mohegan Sun mit einem Stack von 443.100 liegt. Für sie alle sollten die 104 bezahlten Plätze einfach zu erreichen sein. Vielmehr werden die genannten Top Favoriten ein Auge auf das Sieger-Preisgeld in Höhe von 750.000 US-Dollar geworfen haben. Insgesamt liegen im Preispool $3.264.244.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.