Alles über Online Pokern
Poker Stars SCOOP Main Event - Niklas Heinecker aus Hamburg als Runner-Up
14.04.2009

Poker Stars SCOOP Main Event - Niklas Heinecker aus Hamburg als Runner-Up

Poker Stars SCOOP Main Event - Niklas Heinecker aus Hamburg als Runner-Up

502 Teilnehmer brachten über Ostern das Startgeld in Höhe von $10.300 auf, um am Main Event mit den hohen Buy-Ins des diesjährigen Spring Championship of Online Poker (SCOOP) teilnehmen zu können. Davon erlebten nur 14 Spieler den zweiten Tag und spielten um die verbliebenen $3,5 Millionen Preisgeld.

Unter den letzten 14 waren auch 2 Deutsche, der Hamburger Niklas “ragen70” Heinecker und Marko “BriDge2PaiN” Neumann. 10 Spieler kamen aus den USA und davon mußten dann auch schon bald 4 gehen. Nun wurde der Final-Table-Bubbleboy gesucht. Leider erwischte es Marko Neumann, der ausgerechnet gegen seinen Landsmann Heinecker mit der besseren Starthand verlor. Neumann gewinnt $65,260.

Der Final Table beginnt und Nicklas “ragen70” Heinecker ist 3. im Chipcount. Die Shorties mussten bald das Feld räumen, denn die Blinds und Antes waren inzwischen bei 3,500 / 7,000 / 875. Zuerst erwischt es den US-Amerikaner “teacuppoker”, kurz danach fiel der Brite Chris “Moorman1” Moorman seiner schlechteren Hand zum Opfer. Ragen70 nahm mit Kh Qh den Amerikaner Derric “actionDJ” Haynie (Qc Jc ) als 7. vom Tisch, der kurz vorher schon einen großen Pott gegen Jon “PearlJammer” Turner verloren hatte.

Ganze 1,5 Stunden später erst erwischte es den nächsten Spieler: Chowdahhead4 mußte sich mit seinen Pocketsechsen gegen das Top Set Könige von Niklas Heinecker geschlagen geben. Steven “$teveyMoney” Merrifield erwischte es gleich im nächsten Blindlevel. Er verlor gegen Jesse “MazeOrBowie” Martin und mußte sich mit Platz 5 und $281,120 zufrieden geben. Und wieder schlägt Heinecker zu. Mit den Pocketqueens callt er das Reraise All In von Jesse “MazeOrBowie” Martin, der ein Paar 7 zeigt. Das Board hilft Martin nicht und er ist als vierter raus, für $401,600.

Kurz bevor der junge Hamburger ins Heads-Up durfte, mußte er sich erst noch mit Jon “PearlJammer” Turner auseinandersetzen. Nach einem harten Kampf der beiden konnte sich “ragen70” dann aber doch mit Ah Th gegen “PearlJammer"s Kd Qh durchsetzen und ging mit 1.140.203 Chips gegen “j.thaddeus” 3.879.797 Chips deutlich unterlegen ins Heads-Up.

Im Blindlevel 12,500 / 25,000 / 3,125 ging es dann zu Ende. Jude “j.thaddeus” Ainsworth erwischt Heinecker bei einem Bluff, als er den Pott auf dem River stehlen wollte, doch der Ire hat den Flush getroffen und gewinnt somit das SCOOP Main Event-Hi 2009 für $963,338. Niklas Heinecker kann sich über den 2. Platz und $715,350 freuen.

Final Table Standing:

1. Jude “j.thaddeus” Ainsworth—$963,3382. Niklas “ragen70” Heinecker—$715,3503. Jon “PearlJammer” Turner—$527,1004. Jesse “MazeOrBowie” Martin—$401,6005. Steven “$teveyMoney” Merrifield—$281,1206. Chowdahhead4—$213,3507. Derric “actionDJ” Haynie—$163,1508. Chris “Moorman1” Moorman—$112,9509. Francis “teacuppoker” Cagney—$83,332

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.