Alles über Online Pokern
Sam el Sayed gewinnt WPT Amneville – Vanessa Selbst in Cannes
08.11.2010

Sam el Sayed gewinnt WPT Amneville – Vanessa Selbst in Cannes

Sam el Sayed gewinnt WPT Amneville – Vanessa Selbst in Cannes

Während die meisten Pokerfans ihre Augen auf den Final Table der WSOP 2010 gerichtet hatten, wurden in Frankreich am Wochenende gleich zwei Live Poker Turniere entscheiden. Dabei sorgte Sam el Sayed mit seinem Triumph bei der World Poker Tour (WPT) Amneville für den ersten Sieg eines Schweizers bei der WPT. PokerStars Pro Vanessa Selbst gewann hingegen wie von vielen erwartet die Partouche Poker Tour in Cannes, bei der Ali Tekintamgac wegen des Verdachts des Betruges disqualifiziert worden war.

Sam el Sayed setzte sich bei der WPT Amneville am Ende unter 541 gestarteten Pokerspielern durch und sicherte sich so den Sieg und 426.425 Euro, sowie auch das Ticket für das WPT Finale im Bellagio. Im Heads-Up setzte sich der Schweizer gegen den Einheimischen Franck Pepe mit Kh Kc gegen Kd Td durch, da das Board 6s 4d Th Jc Js zu bieten hatte. Somit bleiben Franck bei dem 3.500 Euro Event in Frankreich Platz zwei und ein Trostpflaster in Höhe von 229.619 Euro. Rang drei sicherte sich Ilan Boujenah (161.500 Euro), vor Nesrin Kourdourli. Die Chipleaderin nach Tag 2 konnte so immerhin 109.886 Euro mit nach Hause nehmen.

In Cannes hingegen setzte sich wie erwartet Vanessa Selbst durch, während für den einzigen Deutschen am Final Table, Tobias Reinkemier, Platz acht übrig blieb. Er scheiterte als erster Spieler am Finaltisch mit As Qh an Raphael Krolls Pocket Kings. Dafür kassierte Reinkemeier 130.700 Euro, nachdem der Final Table durch die Disqualifikation von Tekintamgac nur mit acht statt neun Spielern durchgeführt wurde. Im Heads-Up des 8.500 Euro Events standen sich dann am Ende Vanessa Selbst und Raphael Kroll gegenüber, wobei sich die PokerStars Pro mit Qh Qd gegen Kh 6s durchsetzte und so 1,3 Millionen Euro gewinnen konnte.

Endstand bei der WPT Amneville 2010


1 Sam El Sayed 426.425 €
2 Franck Pepe 229.613 €
3 Ilan Boujenah 161.550 €
4 Nesrin Kourdourli 109.886 €
5 William Bresson 79.545 €
6 Jean-Paul Pasqualini 62.323 €
7 Julien Robert 46.743 €
8 Georges Chehade 34.442 €

Endstand bei der Partouche Poker Tour in Cannes


1 Vanessa Selbst 1.300.000 €
2 Raphaël Kroll 800.000 €
3 Fabrice Soulier 500.000 €
4 Tommi Etelapera 360.000 €
5 Ibrahim Raouf 300.000 €
6 Søren Kongsgaard 240.000 €
7 Cyril André 187.500 €
8 Tobias Reinkemeier 130.700 €

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.