Alles über Online Pokern
Schwacher Auftakt bei der EPT Vilamoura
18.11.2009

Schwacher Auftakt bei der EPT Vilamoura

Schwacher Auftakt bei der EPT Vilamoura

Dem ersten PokerStars European Poker Tour (EPT) Event in Portugal droht ein ähnlich kleines Starterfeld wie zuletzt der EPT Warschau. An Tag 1A fanden sich am Dienstag an der portugiesischen Algarveküste ganze 136 Spieler ein. Die EPT Vilamoura ist eine der drei neuen Live Events der PokerStars Serie während der aktuellen Saison. Am ersten Tag des 5.300 Euro No Limit Texas Hold’Em Turniers starteten auch 12 deutsche Teilnehmer, von denen es sieben unter die 76 Spieler schafften, die sich für Tag 2 qualifiziert haben.

Chipleader nach Tag 1A ist der Österreicher Ljubomir Josipovic (192.900), der das Feld vor dem Litauer Dominykas Karmazinas (183.000) und dem Niederländer Ruben Visser (172.400) anführt. Auf einem guten vierten Rang der EPT Vilamoura liegt der beste deutsche Vertreter, Daniel Drescher. Der 24jährige Regensburger konnte seine 30.000 Chips auf 146.800 ausbauen. Ebenso konnten sich sechs weitere deutsche Teilnehmer das Ticket für Tag 2 sichern. Die Segel streichen hingegen mussten bereits fünf deutsche Vertreter, darunter Tim Kahlmeyer und Igor Kurganov.

Das Teilnehmerfeld an Tag 1A der EPT Vilamoura konnte sich durchaus schon sehen lassen, nahmen nicht nur die PokerStars Pros Katja Thater, Ruben Visser, Arnaud Mattern, Jason Mercier, Joep van den Bijgaart und Chad Brown die Karten in die Hand, sondern auch unter anderem Mike McDonald, Joao Barbosa, Martin Wendt, Barny Boatman, Ludovic Lacay und Shaun Deeb. Die meisten hiervon werden auch an Tag 2 noch vertreten sein, mit Ausnahme von Lacay, McDonald und Mattern, die sich alle bereits an Tag 1A der EPT Vilamoura verabschiedeten.

Die Top 10 nach Tag 1A der EPT Vilamoura 2009

1. Ljubomir Josipovic, Österreich, 192.900 Chips
2. Dominykas Karmazinas, Litauen,  183.000
3. Ruben Visser, Niederlande,  172.400
4. Daniel Drescher, Deutschland, 146.800
5. Pierre Neuville, Belgien, 141.100
6. Mohamed Razab, Niederlande, 97.100
7. Alexey Yuzikov, Russland, 96.500
8. Pedro Tomas, Portugal, 87.900
9. Michel Abecassis, Frankreich, 85.500
10. Goncalo Santos, Portugal, 84.400

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.