Alles über Online Pokern
Schwacher Auftakt der WPT Barcelona 2011
26.05.2011

Schwacher Auftakt der WPT Barcelona 2011

Schwacher Auftakt der WPT Barcelona 2011

Der Start der zehnten Saison der World Poker Tour (WPT) im spanischen Barcelona brachte nicht viele Pokerspieler an die Tische. Ganze 94 Teilnehmer leisteten an Tag 1A der WPT Barcelona das Buy-In von 3.500 Euro. Vermutlich ist das Datum der WPT Barcelona nicht sonderlich geschickt gewählt, startet doch in ein paar Tagen mit der World Series of Poker (WSOP) das Highlight der Pokerwelt schlechthin.

Beste Chancen auf den Turniersieg hat nach dem ersten Starttag der Deutsche Artur Koren, der den Chipcount mit 122.800 Chips anführt. Auf den Plätzen folgen Justin Tazelaar (112.500), Julien Simon Mariani (111.400) und Michelle D’Aniello (110.700), die es alle auf über 100.000 Chips gebracht haben und sich nach dem ersten Starttag beste Chancen ausrechnen können, Nachfolger von Ali Tekintamgac zu werden. Der umstrittene deutsche Pokerspieler hatte die WPT Barcelona im Vorjahr gewonnen, wird in diesem Jahr aber nicht mit von der Partie sein.

An Tag 1A der WPT Barcelona 2011 gab es auch wenige deutschsprachige Spieler zu erspähen. So findet sich im Chipcount neben Koren mit Alexander Freund auf Rang 42 unter den 54 verbliebenen Spielern auch nur ein Österreicher mit 29.900 Chips wieder. Ausgeschieden hingegen ist der Schweizer Sam El Sayed. Die bekanntesten Spieler nach Tag 1A liegen auf den Positionen 31 und 32: Kevin Vandersmissen (40.800) und Juha Helppi (39.700).

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.