Alles über Online Pokern
Scott Seiver triumphiert bei PartyPoker Premier League
11.04.2012

Scott Seiver triumphiert bei PartyPoker Premier League

Scott Seiver triumphiert bei PartyPoker Premier League

Bei der fünften Auflage der PartyPoker Premier League im Wiener Montesino konnte sich Scott Seiver am Finaltisch durchsetzen. Für den Sieg bei dem $125k Event sicherte sich der Pokerprofi $500.000 sowie ein Ticket für die $25k World Poker Tour (WPT) Championship. Im finalen Duell standen sich Scott Seiver und Daniel „Jungleman“ Cates gegenüber. Cates musste sich letztendlich mit 7x 7x gegen Kh Qs bei einem Board aus Th Ts 4h 3h Ks geschlagen geben, was ihm Rang zwei und $300k bei der PartyPoker Premier League einbrachte.

Als erster Spieler am Final Table der besten 8 von 16 Spielern musste Sam Trickett ($55.000) die Segel streichen. Mit Ks Qd musste er sich den Pocket-Kings von Cates beugen. Mathew Frankland sicherte sich für Rang sieben $65k. Sein Aus erfolgte mit 7x 7x gegen Kc Qc von Cates, da das Board unter anderem eine Qh zu bieten hatte. Während Frankland und später auch Cates mit 7x 7x jeweils den Kürzeren zogen, konnte Scott Seiver damit Tom Dwan eliminieren, der für den sechsten Rang $80k kassierte. Tony G wurde Fünfter als er seine letzten Chips mit Ac Kc in die Mitte schob und Daniel Cates mit Ad Qd callte. Das Board wurde mit 3s Qs Jh 8h 5c gedealt, so dass der Litauer $100k und Rang fünf zu Buche stehen hatte.

Als nächsten Spieler erwischte es Patrik Antonius. Der Finne musste sich mit $125k zufrieden geben, da er mit As 9h gegen Qs Qd von Phil Laak den Kürzeren zog. Allerdings schaffte es auch Laak nicht an den Final Table, scheiterte er doch mit 2c 4c an Ad Td des späteren Siegers Scott Seiver. Immerhin konnte Laak $175.000 für Rang drei bei der PartyPoker Premier League kassieren.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.