Alles über Online Pokern
Sebastian Ruthenberg im Vorderfeld des WSOP Main Events
15.07.2011

Sebastian Ruthenberg im Vorderfeld des WSOP Main Events

Sebastian Ruthenberg im Vorderfeld des WSOP Main Events

Nach Tag 3 des Main Events der WSOP 2011 liegt Sebastian Ruthenberg ausgezeichnet im Rennen. Der in England lebende deutsche Team PokerStars Pro konnte nach den ersten vorliegenden Informationen aus dem Hotel und Casino Rio in Las Vegas insgesamt 889.000 Chips eintüten. Damit liegt Sebastian Ruthenberg diesen ersten Infos von Tag 3 der World Series of Poker zufolge unter den Top Ten der 852 verbliebenen von einstmals 6.865 Spielern bei dem $10.000 No Limit Texas Hold’Em Event. Auch Wilfried Haerig ist weiterhin gut mit von der Partie und liegt bei 410.000 Chips, während Marvin Rettenmaier 325.000 Chips verbuchen konnte. Unter den vorläufigen Top 100 liegt auch Maximilian Heinzelmann mit einem Stack von 288.500.

Die Führung im Chipcount hat nach den ersten Informationen zufolge Patrick Poirier inne. Der US-Amerikaner führt mit 1.328.000 Chips vor seinem Landsmann Daryl Jace (1.282.500) und Chris Kwon (944.500). Ben Lamb, der den Main Event an den ersten beiden Tagen dominierte, liegt mit 450.000 Chips ebenfalls noch in guter Position vor Tag 4 des Main Events der WSOP 2011. Zudem finden sich im Chipcount auch noch neben anderen Erick Lindgren (355.000), Freddy Deeb (265.000) und Sorel Mizzi (250.000). Dagegen musste beispielsweise Jason Mercier seinen Traum auf das wichtigste Bracelet bei der WSOP 2011 begraben. Er scheitert trotz Flush aus Kh Js bei einem Board aus 8h 7h 2s 2h 2c , da sein Gegner 8s 9s und damit ein Full House vorweisen konnte. Zudem kam auch das Aus für Annette Obrestad und Huck Seed.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.