Alles über Online Pokern
TCOOP: Deutschsprachige Spieler starten erfolgreich
20.01.2012

TCOOP: Deutschsprachige Spieler starten erfolgreich

TCOOP: Deutschsprachige Spieler starten erfolgreich

Mit gleich vier Turnieren erfolgte am gestrigen Donnerstag, den 19. Januar 2012, die Premiere der PokerStars Turbo Championship of Online Poker (TCOOP). Bei den ersten der insgesamt 50 Events der neuen Turnierserie konnten deutschsprachige Spieler an den Final Tables Platz nehmen. Während die ersten Sieger aus Großbritannien, Uruguay, Russland und Kanada stammen, schafften es ein deutscher Spieler und ein Vertreter aus der Schweiz jeweils ins Heads-Up. Insgesamt beteiligten sich an den ersten vier TCOOP-Events über 64.000 Spieler.

Die meisten Teilnehmer lockte der Auftakt der TCOOP an. Insgesamt 44.787 Spieler leisteten beim Auftaktturnier das Buy-In von $22. Somit ging es letztendlich um $895.740. Allein $67.903,56 nahm nach einem 4-Spieler-Deal der erste Gewinner im Rahmen der TCOOP in Empfang. Dabei handelte es sich um den Kanadier 88Xin88, der sich im Heads-Up gegen seinen Landsmann Team Sexy14 durchsetzte, dem $41.025,65 blieben. Der beste deutschsprachige Spieler zum Auftakt der TCOOP 2012 war der Deutsche Schaef8 auf Rang 28 ($1.791,48). Bei Event 3 schaffte es mit SlaterDaKing der erste deutsche Spieler an den Final Table. Am Ende blieben ihm Rang sieben und $12.512,25 bei dem $134 No Limit Texas Hold’Em Turnier. Den Sieg sicherte sich SixthSenSe19 aus Uruguay, der dafür $86.993,63 kassierte, während der Zweitplatzierte remior aus Polen seine Bankroll um $64.785,65 erhöhte.

Bei Event 2 der TCOOP 2012 sprang aus deutscher Sicht das beste Ergebnis am ersten Tag der neuen Turnierreihe heraus. Denn dev209 schaffte es bei dem $33 No Limit Omaha Hi/Lo Turnier nicht nur an den Final Table, sondern sogar bis ins Heads-Up. Dort aber scheiterte er mit Ks Jh 2h 3s an gazon7 und dessen As Qs 9s 3h . Das Board aus 9h Jc Ts Ac 7s verhalf dem Russen zum Sieg und $15.617,72. Da die besten drei Spieler einen Deal vereinbarten, ging der Deutsche dev209 immerhin mit dem höchsten Preisgeld aus Event 2 der TCOOP 2012 hervor, sicherte er sich doch $15.670,20. Das gute deutschsprachige Ergebnis bei diesem Turnier rundeten die Deutschen kreischkäfer (6./$4.228,57), waWe (10./$780,66), Kolumbus27 (12./$780,66) und bunka47 (17./$390,33), sowie der Schweizer jebac79 (9./$1.040,88) ab. Die größte Summe des Tages aus deutschsprachiger Sicht konnte jedoch der Schweizer Servette1976 verbuchen, der es bis ins Heads-Up von Event 4 schaffte. Für den zweiten Rang bei dem $33 No Limit Texas Hold’Em Event unter 9.877 Spielern sicherte sich der Schweizer $21.688,67. Den Sieg und $23.134,25 ging an den Briten Mongy. Bester Deutscher wurde auf Rang sechs EasySteavy. Da sich die besten sechs Spieler auf einen Deal einigten, blieben ihm bei Event 4 der TCOOP 2012 immerhin $20.149,58.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.