Alles über Online Pokern
Toby Lewis gewinnt EPT Vilamoura
03.09.2010

Toby Lewis gewinnt EPT Vilamoura

Toby Lewis gewinnt EPT Vilamoura

Der Brite Toby Lewis hat den Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Vilamoura 2010 gewonnen. Im finalen Heads-Up setzte sich Lewis in Portugal gegen den Schweden Martin Jacobson durch. Für den Sieg sicherte sich der Brite ein Preisgeld in Höhe von 467.835 Euro bei dem 5.300 Euro Main Event. Die Entscheidung brachte Lewis eine Hand aus 5h 5c gegen 9d 5d bei einem Board aus Ac 9h Ts 5s Tc . Mit dem Full House sicherte sich Toby Lewis den Main Event der EPT Vilamoura 2010, nachdem er bereits als Chipleader in den finalen Tag ging. Insgesamt hatten 384 Spieler die Karten in der portugiesischen Stadt in die Hand genommen.

Acht von ihnen erreichten den letzten Tag. Als erster musste am Donnerstag der letzte Einheimische die Segel streichen. Sergio Coutinho scheiterte mit 6x 8x an Ax 8x von Sam Trickett. Für Rang acht erhielt der Portugiese ein Preisgeld von 37.248 Euro. Der Niederländer Rob Hollink nahm 55.872 Euro für seinen siebten Rang von der EPT Vilamoura 2010 mit nach Hause, nachdem er mit 8s Ts an Ah Jh von Teddy Sheringham scheiterte. Der einstige Fußballstar von Manchester United, West Ham United und Tottenham Hotspur wurde aber nach dem Dänen Frederik Jensen (6., 74.496) selbst eliminiert. Sheringham scheiterte mit Kx Qx an der Straight seines Gegners Jacobson. Immerhin war es der erste größere Erfolg für den ehemaligen Fußballprofi, der ihm 93.120 Euro einbrachte.

Rang vier ging an seinen englischen Landsmann Sam Trickett, der mit Pocket 2x an Jacobson scheiterte, der nach dem Board zwei Jacks vorzuweisen hatte. Für Trickett blieb beim Main Event der EPT Vilamoura 2010 immerhin ein Preisgeld in Höhe von 139.680 Euro für Platz vier. Kurze Zeit danach verabschiedete sich mit Jason Lee auch der letzte US-Amerikaner im Feld. Lee scheiterte mit Ah 5h an Ac Td von Jacobson. Anschließend jedoch scheiterte der Schwede Jacobson dann an Toby Lewis, so dass sich der Schwede mit Rang 2 und 297.984 Euro zufrieden geben musste.

Endstand des Main Events der EPT Vilamoura 2010

1.  Toby Lewis — UK — € 467.835
2.  Martin Jacobson — Sweden — € 297.984
3.  Jason Lee — United States — € 186.240
4.  Sam Trickett — United Kingdom — € 139.680
5.  Teddy Sheringham — UK — € 93.120
6.  Frederick Jensen — Denmark — € 74.496
7.  Rob Hollink — Holland — € 55.872
8.  Sergio Coutinho — Portugal — € 37.248

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.