Alles über Online Pokern
Tom Dwan erhält $300.000 Entschädigung von Ultimate Bet
23.10.2010

Tom Dwan erhält $300.000 Entschädigung von Ultimate Bet

Tom Dwan erhält $300.000 Entschädigung von Ultimate Bet

Tom Dwan erhält von Ultimate Bet eine Entschädigung in Höhe von $300.000 aufgrund des sogenannten Superuser-Skandals, der vor ein paar Jahren die Pokerwelt in Atem hielt. „durrrrr“ war damals eines der wohl bekanntesten Opfer des Skandals. Im Jahr 2007 sind bei Ultimate Bet/Absolute Poker die Superuser-Accounts entdeckt worden. Mit diesen konnten die Benutzer alle gegnerischen Hole Cards sehen.

Hauptverantwortlicher für den bis heute wohl größten Skandal im Online Poker war Russ Hamilton, der WSOP Main Event Sieger aus dem Jahre 1994. Er war zu dieser Zeit Berater bei Ultimate Bet und einen Großteil seiner Zeit verbrachte er offenbar damit, diesen Betrug mitzuentwickeln. Insgesamt entstand seinerzeit ein Schaden von geschätzten 22 Millionen US-Dollar. Eines der Opfer war damals eben auch Tom „durrrrr“ Dwan. Der heutige Full Tilt Pro spielte einst unter anderem auf Ultimate Bet und wurde dabei Opfer der Superuser Accounts, die wohl von Januar 2005 bis Dezember 2007 im Einsatz waren.

Tom „durrrrr“ Dwan wurde jetzt mit $300.000 entschädigt. Der 24jährige US-Amerikaner selbst erinnert sich an eine Session PLO $50/$100, bei der er rund 20 Buy-Ins verloren hat und die Spielweise des Gegners seltsam gewesen sei. Der Name dieses Spielers tauchte aber später nicht auf der veröffentlichten Liste der Superuser auf. Ansonsten will Tom „durrrrr“ Dwan nach eigenen Angaben keine weiteren verdächtigen Beobachtungen gemacht haben.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.