Alles über Online Pokern
UKIPT in Irland gestartet
12.12.2009

UKIPT in Irland gestartet

UKIPT in Irland gestartet

Die neueste PokerStars Turnierserie ist gestern in Galway in der Republik Irland gestartet: die UK and Ireland Poker Tour (UKIPT). Insgesamt haben 259 Spieler an Tag 1 die Karten beim 2.000 Euro Buy-In Main Event in die Hand genommen. Somit ist ein Preispool in Höhe von 471.400 Euro entstanden, der unter den besten 36 Spielern zur Auszahlung kommt. Allein der Sieger erhält 125.000 Euro beim ersten Stopp der neuen PokerStars UKIPT. Galway ist der erste von insgesamt acht Stopps der neuen Serie.

Unter den Spielern aus insgesamt 22 Ländern befanden sich am Auftakttag auch acht deutsche Spieler, wovon sich sieben davon online über PokerStars für den neuen Event qualifiziert haben. Dominierend sind natürlich die Spieler aus Irland und den anderen britischen Ländern, die alle zusammen mit 199 Spielern vertreten sind. Insofern stellt das kleine deutsche Kontingent zusammen mit den acht Niederländern die stärkste Fraktion der nicht-britischen Staaten. Bis auf einen haben es auch alle Deutschen unter die besten 170 Spieler geschafft, die heute an Tag 2 weiterspielen. Am besten platziert liegt Eric Schwartz, der mit 46.800 Chips Rang 25 belegt.

Der Chipcount wird logischerweise von Spielern aus Großbritannien dominiert. Führender ist der Ire Gavin O’Rourke mit 104.000 vor dem Engländer Christopher Brammer (81.975 Chips), der in diesem Jahr bei der WSOP einen 514. Rang belegen konnte. Auf Rang drei liegt dann einer der international bekanntesten Spieler des UKIPT Auftaktes in Galway: der irische PokerStars Pro Jude Ainsworth (81.850). Offenbar scheint er also seinen Heimvorteil nutzen zu können, stammt Ainsworth doch aus Galway. Auch die anderen beiden Pros, John Duthie und JP Kelly haben es in Tag 2 beim Auftakt der PokerStars UK and Ireland Poker Tour geschafft.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.