Alles über Online Pokern
US-Amerikaner Carter Phillips gewinnt EPT Barcelona
10.09.2009

US-Amerikaner Carter Phillips gewinnt EPT Barcelona

US-Amerikaner Carter Phillips gewinnt EPT Barcelona

Carter Phillips hat das PokerStars European Poker Tour (EPT) 2009 in Barcelona gewonnen. Der US-Amerikaner sicherte sich damit ein Preisgeld in Höhe von 850.000 Euro. Am Final Table setzte sich der PokerStars Qualifier, der bereits als Chipleader in den fünften und finalen Tag gegangen war, souverän gegen seine sieben Finalgegner durch.

Als erster Spieler des Final Tables beim EPT 2009 Barcelona musste der Grieche Georgios Kapalas die Segel streichen. Sein Blatt aus Kc Qc war am Ende zu wenig, um gegen Ad Tc des Briten Marc Godwin zu bestehen. Kurze Zeit später erwischte es dann den Kanadier Matt Lapossie sowie den Finnen Toni Ojala und den Engländer Asa Smith.  Einen beachtlichen vierten Platz in der katalonischen Metropole sicherte sich der Rumäne Mihai Manole. Er musste sich mit Ac Tc auf der Hand gegen den Briten Marc Goodwin verabschieden, der mit Ad 9s callte. Das Board brachte hier Kh 5s 2s Ks 4s und damit einen Flush für den Briten.

Einer der wenigen Multi-Pots brachte dann das Ende für den einzigen Einheimischen am Final Table, Santiago Terrazas. Der Spanier wurde somit Dritter und konnte sich über ein Preisgeld in Höhe von 300.000 Euro beim EPT 2009 Barcelona freuen. Nach einem Flop aus Kh 4c 2c , ging Terraza (8c 5c ) all-in, während Phillips ausstieg und Goodwin jedoch mit Ks Jc callte. Der Turn aus 5s und der River mit 4s brachten dann das Ende für den 40-jährigen Spanier, der von PokerStars gesponsert wird. 

Somit standen sich im finalen Heads-Up des EPT 2009 Barcelona die beiden erwarteten Protagonisten gegenüber: der als Chipleader in den finalen Tag gegangene Carter Phillips aus den USA und der 49-jährige Engländer Marc Goodwin, der nach Tag 4 auf dem zweiten Platz des Rankings lag. In dieses finale Duell ging der PokerStars Qualifier Phillips mit 8,01 Millionen Chips, Goodwin hielt 6,37 Millionen. Nach etwas mehr als drei Stunden war dann der erste EPT Triumph des mit 20 Jahren jüngsten Final Table Protagonisten gegen den ältesten Spieler aus Tag 5 perfekt. Nach einem Flop aus Kd 5c 4h callte Phillips. Es folgte Qs als Turn und der Brite Goodwin ging all-in, während Phillips nach einigem Zögern die Chips bestätigte und callte. Da sah es dann bereits sehr gut für Phillips mit Kc Js gegenüber Goodwin’s Ac Ts aus und nach dem 5h River durfte sich der US-Amerikaner beim EPT Barcelona 2009 über seinen ersten großen Titel und die Siegerprämie von 850.000 Euro freuen.

Die PokerStars European Tour wird während der sechsten Saison ihre Zelte als nächstes in London aufschlagen. Ab 30. September 2009 geht es in der englischen Hauptstadt um den Titel beim EPT London Poker Festival 2009.

Endstand des Final Table beim EPT 2009 Barcelona

1. Carter Phillips, USA, PokerStars Qualifier, Preisgeld: €850.000
2. Marc Goodwin, Großbritannien, €530.000
3. Santiago Terrazas, Spanien, PokerStars Spieler, €300.000
4. Mihai Manole, Rumänien, €250.000
5. Asa Smith, Großbritannien, €200.000
6. Toni Ojala, Finnland, €160.000
7.  Matt Lapossie, Kanada, PokerStars Qualifier, €120.000
8. Georgios Kapalas, Griechenland, €80.000

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.