Alles über Online Pokern
Vadzim Kursevich gewinnt EPT Deauville 2012
07.02.2012

Vadzim Kursevich gewinnt EPT Deauville 2012

Vadzim Kursevich gewinnt EPT Deauville 2012

Vadzim Kursevich hat den Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville 2012 gewonnen. Der Weißrusse setzte sich im Heads-Up des €5.300 Events gegen den Einheimischen Paul Guichard durch. Bei der entscheidenden Hand an der französischen Atlantikküste hatte Kursevich mit 3h 6h gegen 5h 5s bei einem Board aus 5d 7h Js 9h 8s die Nase vorn. Für den Sieg beim Main Event der EPT Deauville 2012 sicherte sich der Weißrusse eine Siegprämie von 875.000 Euro, während der Zweitplatzierte €557.000 kassierte.

Der meistbeachtete Spieler des finalen Tages bei der EPT Deauville 2012 musste recht früh die Segel streichen. Zwar konnte Luca Pagano erneut sehr gut bei einem EPT-Turnier cashen, doch auch bei seinem siebten Final Table reichte es für den Italiener nicht zum Sieg. Der Team PokerStars Pro zog mit Ac Js gegen 9h 9s von Voung Than Trong den Kürzeren, da das Board mit Qd 6c Qh Th 7c gedealt wurde. Für Rang sieben bei der EPT Deauville 2012 kassierte Luca Pagano immerhin €110.000. Trong landete am Ende auf Rang drei. Als letzter Spieler vor dem Heads-Up wurde er vom späteren Sieger aus Weißrussland mit Ac Jc gegen Kd Ts vom Tisch genommen. Während Kursevich anschließend mit einem Vorsprung von 23,145 zu 3,365 Millionen Chips ins Heads-Up ging, kassierte der Franzose Trong €328.000.

Ebenso entschieden wurde im Barriere Casino Deauville der €10.000 High Roller Event. Hierbei verpasste der niederländische Pokerprofi Ruben Visser knapp den Titel. Im finalen Heads-Up musste er sich dem Franzosen Eric Sfez geschlagen geben, der für den Erfolg €242.000 kassierte. Visser musste sich mit €152.000 begnügen. Insgesamt hatten sich 72 Spieler beteiligt. In die bezahlten acht Plätze schaffte es kein deutscher Spieler.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.