Alles über Online Pokern
WCOOP 2011: Main Event geht an Dänen Kallllle
27.09.2011

WCOOP 2011: Main Event geht an Dänen Kallllle

WCOOP 2011: Main Event geht an Dänen Kallllle

Bei der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) 2011 sind in der vergangenen Nacht die letzten Entscheidungen gefallen. Nachdem auch die Events 60 bis 62 zu Ende sind, steht fest, dass es für Deutschland kein Bracelet bei der WCOOP 2011 gegeben hat – außer dem für Österreich gestarteten Alexander Debus, der Event 28 gewonnen hat. Entschieden ist auch der Main Event der WCOOP 2011. Hier ging das Bracelet nach Dänemark.

Insgesamt 1.627 Spieler hatten das Buy-In in Höhe von 5.000 US-Dollar geleistet und somit wurde der garantierte Preispool deutlich übertroffen. Anstelle der garantierten $5 Millionen ging es am Ende um insgesamt $8.135.000. Den größten Batzen in Höhe von $1.260.018,50 sicherte sich dabei Kallllle. Der Däne setzte sich im Heads-Up gegen den Tschechen Vojta_R durch, dem am Ende 710.000 US-Dollar blieben. An den Final Table schaffte es auch ein deutscher Vertreter. OU THE NICK, der schon ab und an bei den Sunday Majors auf PokerStars gute Resultate erzielte, landete am Ende im Main Event der WCOOP 2011 auf Rang acht. Dafür gab es $122.025.

Entschieden wurde in der vergangenen Nacht auch der Event 61 der WCOOP 2011. Bei dem $10.300 8-Game High Roller Wettbewerb nahmen insgesamt 70 Spieler teil. Im entscheidenden Heads-Up standen sich hier Ostrov aus Russland und Eugene Katchalov gegenüber. Der PokerStars Team Pro musste sich am Ende mit Rang zwei und $140.000 zufrieden geben, während Ostrov für seinen Sieg $210.000 erhielt. Auf Rang fünf landete am Ende Daniel Negreanu, der somit $52.500 zu seiner Bankroll hinzufügen konnte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.