Alles über Online Pokern
WCOOP 2011: Mehrere Deutsche scheitern knapp
14.09.2011

WCOOP 2011: Mehrere Deutsche scheitern knapp

WCOOP 2011: Mehrere Deutsche scheitern knapp

Bei der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) haben es in den vergangenen Events einige deutsche Spieler an die Finaltische geschafft. Allerdings reichte es nicht zum ganz großen Wurf und so sammelten deutsche Spieler vor allem zweite Plätze. Besser machte es hingegen Team PokerStars Pro Noah Boeken. Der Niederländer holte sich Event 26, ein $320 Six-Max Mixed HE-Turnier. Für den Erfolg kassierte Boeken $44.480,49. Im entscheidenden Heads-Up setzte sich der Niederländer gegen den Deutschen gangst3rn1 durch, der $32.799 dafür kassierte. Die Entscheidung fiel mit Kd 5d gegen Kc Th bei einem Board aus Jd 5s 8d 8s Qs .

Auch bei Event 23 der WCOOP 2011 landete ein deutscher Spieler auf dem zweiten Rang. Da3dalus ging als Chipleader in den zweiten Tag des $215 4-Max No Limit Texas Hold’Em Events. Insgesamt beteiligten sich hier 2.622 Spieler. Den Sieg schnappte sich am Ende z_balata aus Schweden, der dafür $77.349 kassierte. Für den Deutschen Da3dalus auf Rang zwei blieben $45.885, während der Österreicher BrightStripe für Rang sechs $15.732 erhielt. Bei Event 24 landete der Deutsche TIETYMM auf Rang vier und erhielt $7.835,25. Damit gab es weitere gute Platzierungen für deutsche Spieler bei der WCOOP 2011, allerdings muss auf den ersten deutschen Sieg nach wie vor gewartet werden.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.