Alles über Online Pokern
WCOOP 2011: Ordentliche Platzierungen für deutsche Spieler
07.09.2011

WCOOP 2011: Ordentliche Platzierungen für deutsche Spieler

WCOOP 2011: Ordentliche Platzierungen für deutsche Spieler

Bei der World Championship of Online Poker (WCOOP) 2011 sind bisher acht Bracelets vergeben worden. Bei den ersten Turnieren gab es auf PokerStars zwar noch keinen deutschen Gewinner, immerhin aber schafften einige deutsche Spieler gute Platzierungen und ordentliche Preisgelder. Während je einer der bisherigen Sieger aus Belgien und Spanien stammt, wanderten je zwei Titel nach Australien, Russland und Großbritannien. Insgesamt beteiligten sich an den ersten acht Events rund 23.000 Spieler.

Bei Event 3 der WCOOP 2011, einem $215 No Limit Texas Hold’Em Turnier ging der Sieg nach Russland an K_O_S_T_Y_A. Während der Osteuropäer für seinen Erfolg über 10.106 Kontrahenten $288.660,78 kassierte, schaffte es der Deutsche ChiphunterTH auf Rang zehn und erhielt dafür $10.511,28. Bei Event 4 der WCOOP 2011, einem $320 Pot Limit Omaha Event konnte steve66sp aus Deutschland Rang sieben erzielen. Hierfür kassierte er ein Preisgeld in Höhe von $14.000,25, während der Sieger bratpack1979 aus Australien $83.518,08 gewinnen konnte. Bei Event 5, einem $320 6-Max No Limit Texas Hold’Em Shootout mit 1.296 Spielern schaffte der Deutsche Juecksel Rang fünf und kassierte hierfür $24k. Den Sieg sicherte sich Mossop7 aus Großbritannien ($50.378,60).

Die größte Chance auf das erste deutsche Bracelet bei der WCOOP 2011 hatte Martini_7777 bei Event 7, einem $215 Pot Limit Draw Event. Denn der Deutsche erreichte das Heads-Up, musste sich dort aber dem Russen ranayr geschlagen geben, der sich den Sieg und $19.608 holte, während für den Deutschen am Ende für Rang zwei $14.448 blieben. An Event 7 der WCOOP 2011 hatten insgesamt 516 Spieler teilgenommen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.