Alles über Online Pokern
WPT Amneville: Deutschsprachige Spieler in der Spitzengruppe
04.11.2011

WPT Amneville: Deutschsprachige Spieler in der Spitzengruppe

WPT Amneville: Deutschsprachige Spieler in der Spitzengruppe

Bei der World Poker Tour (WPT) Amneville 2011 ist das Feld an Tag 2 von ehemals 379 Teilnehmern auf jetzt noch 76 Pokerspieler reduziert worden. Aus deutscher Sicht sehr erfreulich gestaltet sich hierbei der Chipcount bei dem €3.500 No Limit Texas Hold’Em Event. Denn mit 498.000 Chips liegt Urs Kohler aus der Schweiz an der Spitze des Feldes. Hinter Scott Baumstein (481.300) befindet sich der Deutsche Marvin Rettenmaier auf Position 3 des Chipcounts. Der Titan Poker Pro konnte sich 454.800 Chips erspielen. Ansonsten befindet sich nur noch der Deutsche Alexander Dietrich im Feld, der allerdings mit 36.400 Chips nur wenige Spieler hinter sich hat.

Mehr als 130 Teilnehmer mussten an Tag 2 bei der WPT Amneville 2011 die Segel streichen. Darunter befanden sich auch die Lebensgefährtinnen von Bertrand „ElkY“ Grospellier und von Kevin MacPhee. Einen Tag nachdem sich die beiden Pokerasse verabschieden mussten, kam auch das Aus für Liv Boeree und Catherine Hong. Zudem wurden auch einige deutsche Spieler eliminiert. So kam das Aus beispielsweise für Dominik Nitsche, Bodo Sbrzesny, Torsten Brinkmann und Everest Poker Pro Tobias Wagner. Viele bekannte internationale Pokergrößen finden sich auch nicht im Feld der verbliebenen 76 Spieler bei der WPT Amneville 2011 – mit Ausnahme von Arnaud Mattern. Der Franzose befindet sich mit 258.400 Chips auf Rang 12.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.