Alles über Online Pokern
WPT Grand Prix de Paris mit über 2,3 Millionen Euro Preispool
11.05.2010

WPT Grand Prix de Paris mit über 2,3 Millionen Euro Preispool

WPT Grand Prix de Paris mit über 2,3 Millionen Euro Preispool

Gegenwärtig ist die World Poker Tour (WPT) in der französischen Hauptstadt zu Gast. Insgesamt nahmen bei der WPT Grand Prix de Paris 247 Spieler die Karten in die Hand. Bei einem Buy-In in Höhe von 10.000 Euro ist somit ein Preispool von über 2,3 Millionen Euro zustande gekommen. Die ersten 27 Plätze können sich dabei auf ein Preisgeld von mindestens 11.740 Euro freuen.

Unter den gestarteten Teilnehmern befanden sich auch einige Pokergrößen wie beispielsweise John Juanda, Men Nguyen, Andrew Feldman, Sorel Mizzi, Allan Baekke, Freddy Deeb, Bertrand „ElkY“ Grospellier oder Isabelle Mercier. Nach Tag 2 sind noch 50 Spieler mit von der Partie, doch die genannten Asse sind bereits alle vom Tisch genommen worden. Prominenteste Vertreter sind noch Tyron Krost (174.700 Chips, Platz 14), Alex Kravchenko (Rang 19, 154.400 Chips) und Arnaud Mattern, der mit 360.100 nach Tag 2 der WPT Grand Prix de Paris auf einem aussichtsreichen 5. Platz liegt. Deutsche Spieler befinden sich keine in Paris.

Die Chipführung nach Tag 2 im Aviation Club de France hat Antoine Amourette mit 489.400 Chips vor Iulian Jacob (474.700) und Jimmy Ostensson (396.100) inne. Einen Großteil seiner Chips konnte der Chipleader mit einem Pot gegen Jerome Zerbib gewinnen, in dem sich satte 280.000 Chips befanden. Diesen sicherte sich Amourette mit 9h 7h gegen As Ad , da ihm das Board Ah Th 8h 3s Js bescherte.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.