Alles über Online Pokern
WPT Spanish Championship in Barcelona gestartet
20.05.2010

WPT Spanish Championship in Barcelona gestartet

WPT Spanish Championship in Barcelona gestartet

Obwohl die World Poker Tour (WPT) Grand Prix de Paris gerade erst zu Ende gegangen sind, steht schon der nächste WPT-Event in Europa an. Seit gestern Abend läuft der Main Event der WPT Spanish Championship in Barcelona. An Tag 1A des 3.500 Euro Main Events nahmen 134 Spieler die Karten in die Hand, darunter Sorel Mizzi, Steven van Zadelhoff, Antoine Saout oder der in Deutschland lebende Kroate Dragan Galic. Damit konnte schon am ersten Tag fast 80 % des gesamten Starterfeldes aus dem Vorjahr erreicht werden. Mit dem heutigen Tag 1B – an dem auch einige deutsche Pokerspieler starten werden – wird also die Vorjahres-Teilnehmerzahl locker übertrumpft.

Der Main Event in Barcelona bei der WPT Spanish Championship läuft über fünf Tage, wobei jeder Spieler mit 15.000 Chips startet. Der Final Table wird am Pfingstsonntag ausgespielt. Im Vorjahr setzte sich Mark Randal Florwers Jr. unter den insgesamt 172 gestarteten Spielern durch. Im Jahr 2007 holte Full Tilt Pro Markus Lehmann den Titel, als insgesamt 226 Spieler gestartet waren. Dies ist bis heute der einzige deutsche WPT-Sieg. Lehmann ist einer der deutschen Spieler, die auch in diesem Jahr bei der WPT Spanish Championship im Casino in Barcelona erwartet werden.

Der vorläufige Chipcount nach Tag 1A sieht zwei spanische Spieler bei der WPT in Barcelona 2010 in Front. Roberto Garcia Santiago führt mit 107.300 Chips vor seinem Landsmann Ioan Claudio Mihalache (98.700). Auf dem dritten Rang folgt Atanas Gueorguiev aus Bulgarien mit 90.700 Chips. Der Schweizer Mats Erik Iremark rangiert mit 80.600 Chips auf dem fünften Rang, direkt hinter dem Niederländer Per Linde (87.200).  Rang acht nach Tag 1A nimmt der bekannte Franzose Antoine Saout ein, der knapp vor dem besten Österreicher, Manuel Blaschke, liegt. Wenige Plätze hinter dem auf Rang 21 platzierten Kanadier Sorel Mizzi befindet sich der einzige Deutsche in den Top 50: Matthias Kurtz (35.100 Chips).

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.