Alles über Online Pokern
WPT World Championship: Super High Roller Entscheidung vertagt
20.05.2011

WPT World Championship: Super High Roller Entscheidung vertagt

WPT World Championship: Super High Roller Entscheidung vertagt

In der kommenden Nacht werden bei der World Poker Tour (WPT) World Championship 2011 gleich zwei Entscheidungen fallen. Denn neben dem Main Event gibt es auch ein $100k Super High Roller Turnier. Hier sollte in der vergangenen Nacht die Entscheidung fallen, doch die zwei Finalisten Erik Seidel und Erick Lindgren beendeten vor einigen Minuten den heutigen Tag 2 des Super High Roller Turniers und werden den Sieger morgen bestimmen. Auf den Gewinner des Events warten $1.092.780, während der Unterlegene im Heads-Up mit $700.500 nach Hause gehen wird.

Insgesamt haben 29 Spieler das Buy-In von $100.000 geleistet, darunter Phil Galfond, Daniel Cates, Phil Laak, Eugene Katchalov oder Dan Shak. Andere Größen wie Tom „durrrrr“ Dwan oder Phil Ivey waren nicht zugegen. 17 Spieler erreichten den heutigen Tag 2, um das Feld dann bis zum Ende des Tages auf die beiden verbliebenen Erik Seidel und Erick Lindgren herunterzuspielen. Seidel führt aktuell mit 7.120.000 zu 4.480.000 Chips. Insgesamt gibt es fünf unter den 29 Teilnehmern, die sich ein Preisgeld erspielt haben.

Den fünften Platz belegte Justin Bonomo, der noch als Chipleader nach Tag 1 auf den ganz großen Wurf hoffte. Am Ende musste er sich mit $224.160 begnügen, nachdem er mit Qs 9s an Kh Qc von Erick Lindgren scheiterte. Nachdem anschließend auch Vivek Rajkumar ausgeschieden war, folgte das Aus vor dem Heads-Up für Daniel Negreanu. Der Kanadier scheiterte mit 4s 4h an Ah 6h von Lindgren bei einem Board aus Ac Kh 3d 9c 7h . Anstelle des finalen Duells blieb für Daniel Negreanu somit ein Trostpflaster von $448.320.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.