Alles über Online Pokern
WSOP 2010: Final Table bei Event 13 steht
09.06.2010

WSOP 2010: Final Table bei Event 13 steht

WSOP 2010: Final Table bei Event 13 steht

Während Event 15 der World Series of Poker (WSOP) im Augenblick in der entscheidenden Phase noch läuft, ist bei Event 13 der 41. WSOP der Final Table für den morgigen Donnerstag bereits gefunden. Insgesamt waren bei dem $1.000 No Limit Texas Hold’Em 3.042 Spieler gestartet, von denen nur noch neun um den Sieg und die Gewinnerprämie von $472.479 spielen werden.

Beste Chancen hierauf hat der US-Amerikaner David Baker, der den Chipcount mit 2.553.000 Chips anführt. Ihm folgen Matthew Vance und Steven Gee mit 1.731.000 und 1.540.000 Chips. Die Stacks der anderen sechs Spieler, die am Final Table von Event 13 der WSOP 2010 sitzen, liegen unter einer Million. Shortstack ist Jeffrey Gross aus den USA mit 281.000 Chips. Der erfolgreichste WSOP-Spieler der verbliebenen neun Teilnehmer ist der Schwede Mats Gavatin (Rang 8, 393.000), der bereits zehn Mal bei der World Series of Poker cashte. Alle Final Table Teilnehmer jedoch sind noch ohne Bracelet bislang bei der WSOP. Deutsche Spieler spielten bei diesem Event keine Rolle.

In Tag 2 von insgesamt drei Tagen befand sich am Mittwochmorgen Event 16 der WSOP 2010. Bei dem $1.500 No Limit Texas Hold’Em Six Handed beteiligten sich 1.663 Spieler, von denen am Mittwoch noch 18 übrig waren, die auf das goldene Armband und das Siegerpreisgeld in Höhe von $482.774 schielten. Auch wenn bereits zahlreiche Pokergrößen wie Men Nguyen, Bertrand „ElkY“ Grospellier, Vanessa Rousso, Annette Obrestad oder Joe Cada die Segel streichen mussten, haben noch einige wenige bekannte Spieler Chancen auf den Sieg bei Event 16, der am Donnerstag entschieden wird. So sind beispielsweise noch EPT Barcelona 2009 Gewinner Carter Phillips oder Jesse Martin mit von der Partie – genauso wie der Schweizer Samuel Gerber. In die insgesamt 162 Preisgeldränge haben es auch Eduard Scharf sowie der Österreicher Stefan Rapp und der Schweizer Ronald Grauer geschafft.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.