Alles über Online Pokern
WSOP 2010: Full Tilt Pro Gavin Smith mit Bracelet - TOC gestartet
28.06.2010

WSOP 2010: Full Tilt Pro Gavin Smith mit Bracelet - TOC gestartet

WSOP 2010: Full Tilt Pro Gavin Smith mit Bracelet - TOC gestartet

Bei der 41. Auflage der World Series of Poker (WSOP) hat sich Full Tilt Pro Gavin Smith sein erstes Bracelet erspielt. Der Kanadier setzte sich am Sonntag in Event 44 gegen den US-Amerikaner Danny Hannawa durch. In der Nacht zum Montag startete unterdessen das Tournament of Champions (TOC) bei der WSOP 2010.

Insgesamt 507 Spieler starteten bei Event 44 der WSOP 2010, einem $2.500 Mixed Hold’Em Wettbewerb (Limit/No Limit). In die insgesamt 54 Geldränge schaffte es kein deutscher Spieler, aber immerhin mit Ivo Donev (51.) ein Österreicher und Claudio Rinaldi (46.) ein Schweizer. Für beide gab es $4.512. Ebenfalls unter den Platzierten befanden sich Eric Froehlich (53.), Jeff Shulman (50.) oder der Sieger bei Event 38 der WSOP 2010, Valdemar Kwaysser aus Ungarn (13.). Nachdem die verbliebenen Spieler am Final Table Platz nahmen war klar, dass es einen neuen Braceletgewinner geben würde, da keiner der Finalisten bislang ein WSOP Event gewinnen konnte. Im finalen Heads-Up standen sich dann Full Tilt Pro Gavin Smith aus Kanada und Danny Hannawa gegenüber, wobei Smith mit einem Vorsprung von 2,1 Millionen zu 1,7 Millionen Chips in das entscheidende Duell ging. Zuvor hatte Hannawa Timothy Finne mit As Jh gegen 6d 8c vom Tisch genommen. Das finale Heads-Up dauerte anschließend weiter über zwei Stunden, ehe sich Gavin Smith mit Ah Qh bei einem Board aus Ad Kh 2c Jd Js gegen Tc 8d durchsetzte. Während für Hannawa nur Rang 2 und $166.005 blieben, konnte sich der kanadische Full Tilt Pro über sein erstes goldenes Armband und $268.238 freuen.

Am Montagmorgen startete bei der WSOP 2010 auch einer der sicherlich interessantesten Wettbewerbe, das Tournament of Champions (TOC). Insgesamt 27 Spieler nahmen hierbei die Karten in die Hand. Auf die Pokerasse warten bei diesem Turnier ohne Buy-In Geldpreise für die ersten neun Plätze, wobei der Sieger eine halbe Million US-Dollar erhält. Der Event findet zum ersten Mal seit vier Jahren wieder statt. Mit dabei sind nicht nur die drei bisherigen TOC-Gewinner der Jahre 2004 bis 2006, Annie Duke, Mike Sexton und Mike Matusow, sondern auch der aktuelle WSOP Champion Joe Cada und Barry Shulman, der aktuelle WSOP Europe Titelträger. Neben zwei Sponsorenplätzen, von denen sich einen Bertrand „ElkY“ Grospellier erspielt hat, wurden auch 20 Spieler von den Pokerfans in das Starterfeld gewählt. Am Montagmorgen wurde das Feld bei dem achttägigen Event auf 22 Spieler reduziert. Die Führung hat Erik Seidel (72.075 Chips) vor Jon Chan (71.325) und Mike Matusow (70.575) übernommen. Eliminiert wurden bereits John Juanda, Barry Shulman, Greg Raymer, Sam Farha und auch Phil Ivey.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.