Alles über Online Pokern
WSOP 2011: David Diaz gewinnt Event 12
10.06.2011

WSOP 2011: David Diaz gewinnt Event 12

WSOP 2011: David Diaz gewinnt Event 12

Inzwischen ist bei der WSOP 2011 auch Event 12 Geschichte. Den Sieg holte sich der US-Amerikaner David Diaz. Der als Shortstack in den finalen Tag 3 gestartete Diaz darf sich mit dem Triumph über sein erstes Bracelet sowie $352.808 freuen. Im finalen Heads-Up des $1.500 Triple Chance No Limit Texas Hold’Em Turniers setzte er sich gegen den Norweger Anders Meli durch, dem damit $218.183 blieben. Die Entscheidung zugunsten von David Diaz fiel mit Ah Td gegen 4s 4d , da das Board 3d Ts 5c 7h 3c zu bieten hatte. Kurz zuvor hatte sich der US-Amerikaner auch gegen den Italiener Andrea Dato durchgesetzt, der mit Ah Kh gegen Qc 4s scheiterte, da das Board eine 4c zu bieten hatte. Deutsche Spieler spielten bei Event 12 der 42. WSOP keine Rolle. Insgesamt hatten sich 1.340 Spieler bei diesem Turnier im Rio in Las Vegas beteiligt.

Bei Event 13 der WSOP 2011, dem $1.500 No Limit Texas Hold’Em Shootout Wettbewerb stehen inzwischen die 16 Finalisten fest, die in der kommenden Nacht das goldene Armband und die Siegprämie von $369.371 unter sich ausspielen werden. Unter den letzten verbliebenen der 1.440 gestarteten Pokerspieler befinden sich beispielsweise noch Vitaly Lunkin und Frank Kassela. Alle noch verbliebenen Teilnehmer haben mindestens $13.238 sicher. Bei den Events 14 bis 16 der 42. World Series of Poker in Las Vegas wurden inzwischen die Teilnehmerzahlen ordentlich nach unten gespielt. Während deutschsprachige Spieler auch in diesen Turnieren keine große Rolle spielen, so ist speziell Event 16 mit einigen bekannten Pokerspielern besetzt. Insgesamt hatten bei der $10.000 Draw Lowball Championship (No Limit) 126 Pokerasse die Karten in die Hand genommen, darunter neben anderen Daniel Negreanu, Phil Hellmuth, Shaun Deeb, Mike Matusow und Barry Greenstein – um nur einige wenige zu nennen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.